RSC Essen gegen SC Werden-Heidhausen I 1:3

Anzeige
Lucas Lüttenberg (r.) erzielte das vorentscheidende 2:1 beim Viertelfinale des Kreispokals.

Beim Kreisligisten RSC Essen ging es im Viertelfinale des Kreispokals hoch her. Die Gastgeber präsentierten sich als schlechte Verlierer und kickten sich mit gleich fünf Feldverweisen selbst aus dem Wettbewerb!

Trainer Danny Konietzko hatte erneut umgebaut, gab Sebastian Ullisch im Tor das Vertrauen, setzte Jan Brückner, Tobias Kammann, Tobias Koenen und Nico Rüth diesmal von Beginn an ein. Sandy Müller war endlich wieder beschwerdefrei, mischte genauso mit wie Tim Petzke, dessen Sperre abgelaufen war. Zunächst hatte der SC gute Möglichkeiten, doch Müller und Petzke zielten nicht genau genug.
Nach 25 Minuten gingen die Gastgeber – die in der Kreisliga ganz oben mitmischen - in Führung. Noch vor der Pause markierte Tobias Kammann in der 44. Minute den Ausgleich. Kurz nach Wiederanpfiff musste Keeper Ullisch in höchster Not retten - auf der Gegenseite fiel das Tor: Lucas Lüttenberg traf zum 2:1, die Gäste lagen vorne.
Dies ärgerte den Rüttenscheider Trainer wohl dermaßen, dass er sich verbal vergriff und vom Unparteiischen des Feldes verwiesen wurde. In der 75. Minute kam es zu einem Doppelwechsel - Kevin Hougardy und Florian Kammann betraten für Jason Munsch und Nico Rüth den Ascheplatz. Dort wurde es jetzt geräumiger, denn ein RSCler wurde mit gelb-roter Karte bedacht.

Beleidigungen

In der Nachspielzeit wurde Florian Kammann am Arm gehalten, so eine klare Torchance verhindert. Konsequenz: Strafstoß für Werden, Rot für Rüttenscheid. Dann beleidigte ein weiterer Spieler der Hausherren den Referee, Jan Brückner verwandelte zum 3:1, das Spiel war vorbei. Rüttenscheider Spieler und Zuschauer bestürmten den Schiedsrichter, es gab weitere Beleidigungen und Drohungen und einen weiteren roten Karton.
Trainer Konietzko freute sich über den Auftritt seiner Schützlinge - die auch mal auf Asche überzeugten - und geht daraufhin wohlgemut und zuversichtlich an die nächste Pokal-Aufgabe: Am 15. Dezember geht es im Halbfinale zum Landesligisten ESC Rellinghausen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.