Ruhrpott-Duell verloren! Volleyball beim Werdener Turnerbund

Anzeige
Die 2. Damen siegten gegen die Fünfte des VV Humann mit 3:1 Sätzen.

Bei den Herren mussten beide Mannschaften deutliche Niederlagen in der Landesliga einstecken, während bei den Damen mit zwei Siegen und einer Niederlage Zufriedenheit herrschte.

Damen I gegen TuSEM III 3:0
Die Erstvertretung der Damen fuhr mit einem 3:0 die ersten Punkte ein. Die neu
formierte dritte Mannschaft des TuSEM war hierbei für die Werdenerinnen keine allzu große Hürde. „Punkte eingefahren, aber mäßig gespielt“, kommentierte Coach Christian Perband nach Spielschluss das Geschehen.

Damen II gegen VV Humann 5 3:1
Zweiter Sieg im zweiten Spiel. Die zweite Mannschaft behielt mit einem 3:1 gegen
die fünfte Mannschaft des VV Humann eine weiße Weste. Trotz einer Führung
wurde der Auftaktsatz noch verloren. Doch dann lief es. „Wir sind zwar auf einem
guten Weg“, zog Trainer Sven Heimeshoff nach dem Spiel Bilanz, „aber noch lange nicht auf dem Niveau, auf dem wir sein könnten.“

Damen III gegen VC Borbeck 6 1:3
Die Drittvertretung der Damen sammelte bei der 1:3-Niederlage gegen VC Borbeck 6 weiter Erfahrungen in der Kreisliga.
In ihrer Premierensaison in der höchsten Altersklasse machten die jungen Werdenerinnen aber gleich auf sich aufmerksam und hielten von Beginn an mit den Borbeckerinnen mit. Trainerin Monika Seifert war hochzufrieden: „Dass wir als Neulinge in der Volleyballdamen-Welt noch vieles zu lernen haben, war uns klar. Aber der Einsatz der Mädels war gut und das Ergebnis kann sich sehen
lassen.“

Herren I gegen TSC Eintracht Dortmund 0:3
Nach dem Derbysieg zum Saisonauftakt hatte die junge Truppe mit dem TSC Eintracht Dortmund einen Absteiger aus der Verbandsliga vor der Brust. Die
WTBler kamen bei diesem Ruhrpott-Duell nie ins Spiel und überließen den Dortmundern von Beginn an die Kontrolle. Durch eine zu fehlerhafte Annahme und große Lücken im Block machten die Werdener ihr Spiel stetig eigens zunichte und gerieten folgerichtig mit 0:2 Sätzen in Rückstand.
Erst im dritten Satz lockte der WTB den Aufstiegsaspiranten durch eine 6:1-Führung aus der Reserve, ehe der routinierte Kontrahent zum Endspurt ansetzte und das Spiel für sich entschied.

Herren II gegen TuS Hattingen 0:3
Die Zweitvertretung musste die zweite Niederlage verdauen. Gegen den TuS Hattingen hatten die Werdener mit 0:3 das Nachsehen. Dabei gehörte der Auftakt
des Spiels noch zum besseren Part. Zu Beginn konnte der WTB mit den Hattingern noch mithalten.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.