SF Niederwenigern II gegen SC Werden-Heidhausen II 1:5

Anzeige
Christian Kliem (l.) und Benjamin Brenk.

Nach dem deutlichen Erfolg beim Bezirksliga-Absteiger SF Niederwenigern II resümierte Christian Kliem, einer der Trainer beim SC Werden-Heidhausen II: „Es war ein verdienter Sieg, der etwas zu hoch ausfiel.“

Kliem und sein Kollege Benjamin Brenk konnten früh jubeln, bereits nach drei Minuten brachte Jonas Graf die Gäste in Führung, doch Niederwenigern glich kurz darauf durch einen Strafstoß wieder aus. In der 17. Minute lag der SC wieder vorn, diesmal durfte Stefan Lössner jubeln. Im zweiten Durchgang ersetzte Marcel Willems den wieder genesenen Marc Scheirich, nach einer Stunde erhöhte Mats Rullich auf 3:1, die Partie war entschieden. Nun kamen noch Fabian Kollmer und Nicklas Nolte zu Einsätzen, in der 85. Minute traf David Menzner zum 4:1, in der Nachspielzeit legte Rullich noch seinen zweiten Treffer nach.
Der ohnehin schon aufgewertete Kader, nun noch mit Spielern der ersten Mannschaft verstärkt, scheint in dieser Saison durchaus höhere Platzierungen anstreben zu können. Zunächst geht es gegen den Aufsteiger SpVgg Steele II.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.