SG Werden 80 II gegen FC Kettwig 08 II 0:4

Anzeige
Gebannt blicken Kettwiger und Werdener (in weißen Trikots) dem Eckball entgegen.
Das war nix! Kopfschüttelnd musste Trainer Georg Stannat mit ansehen, wie seine 80er im Spitzenspiel deutlich unterlagen. Gegen den starken Wind taten sich die Gastgeber schwer, kassierten in der ersten Viertelstunde gleich zwei Gegentreffer. Torhüter Andreas Pack verletzte sich im Zweikampf, musste aber mangels Alternativen auf die Zähne beißen.
Im zweiten Durchgang drängten die Platzherren immer energischer, kamen jedoch kaum durch. Ein Distanzschuss von Kapitän Denis Decker wurde gefährlich, doch der Gästekeeper rettete mit einer Faust. Dann kam der Nackenschlag. Der erste Angriff der Kettwiger im zweiten Halbzeit, ein Freistoß wurde verlängert und über die Linie gedrückt, ein flotter Konter brachte das 0:4, die endgültige Entscheidung. Wieder hatte Decker eine Möglichkeit, köpfte knapp vorbei. Dann durften die Gäste jubeln, die SG muss nun aufpassen, dass sie nicht den Anschluss verliert. Nun geht es zum Heisinger SV IV.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.