Sieben Swingolfer auf dem Treppchen! 1. Swingolf-Club Essen 2010 bei den Deutschen Meisterschaften

Anzeige
Renate Luce, Annika Bankmann, Mechthild Wedekind (oben v.l.) und Sigrid Jacobsen, Vincenzo Gentile, Agnes Schlieper (unten v.l.) freuen sich über ihre Erfolge.

Im beschaulichen Renningen, nahe Stuttgart gelegen, fanden die Deutschen Meisterschaften im Swingolf statt. 130 Spieler aus zwölf Teams kämpften über zweimal 18 Löcher um Titel und Platzierungen.

Der 1. SGC Essen 2010, der mit 20 Spielern vertreten war, erspielte sich mit nur 17 Schlägen Rückstand auf den Sieger den Vize-Titel in der Mannschaftswertung. In den Einzelwertungen um den Meistertitel schnitten die Essener Spieler und Spielerinnen sehr erfolgreich ab. Ein reines Essener Treppchen wurde in der Kategorie SF3 erzielt: Renate Luce ist erneut und zum dritten Mal in Folge Deutsche Meisterin, gefolgt von Agnes Schlieper, der Deutschen Meisterin 2011 und 2012, sowie Sigrid Jacobsen, die ihr erstes großes Turnier spielte und deren Nerven im Stechen um den dritten Platz hielten.

Im Stechen die Nerven behalten

In der Kategorie SF1 konnte sich Annika Bankmann den Vizemeister-Titel sichern, ebenso wie Mechthild Wedekind, immerhin Deutsche Meisterin und Europameisterin 2012, in der Kategorie SF2. Bei den Herren sicherte sich Vincenzo Gentile, im Vorjahr Vizemeister nach Stechen, mit dem besten Einzelergebnis (139 Schläge) aller Essener Spieler den dritten Platz in der Kategorie SH3.
In der Kategorie SH1 erreichte Frank Schweizerhof, der Europameister 2013, den vierten Platz. Peter Bankmann, der sich im Stechen dem Konkurrenten aus der Kategorie SH2, Stefan Buchbauer (Horbach), geschlagen geben musste, landete ebenfalls auf dem vierten Platz. Im September finden die Europameisterschaften im Swingolf statt. Austragungsort ist Linz in Österreich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.