Sonne satt und gute Laune! Fünf Löwentaler Teams beim Turnier an der Costa Maresme

Anzeige
Die Werdener Delegation kurz vor der Abfahrt in den nigelnagelneuen Reisebussen.

Gleich fünf Mannschaften aus dem Löwental bestiegen den Bus, um wieder am internationalen Jugendturnier „Trofeo Mediterráneo“ an der Costa Maresme teil zu nehmen.

Jugendleiter Markus Graf: „Am meisten freut es uns, dass wir es endlich einmal geschafft haben, eine Mädchenmannschaft ins Turnier zu schicken.“ Immerhin hat der SC Werden-Heidhausen seit über zehn Jahren eine Mädchenabteilung und nimmt nun bereits das achte Mal an diesem großen Turnier teil, welches mit über 200 Teams aus Spanien, England, Russland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Mazedonien, Schweden, Deutschland, Albanien und Panama besetzt ist.
Eine Mischung aus U15 und U17 möchte das Turnier der Mädchen rocken. Des Weiteren werden zwei B-Jugendmannschaften und zwei C-Jugendteams die Löwentaler vertreten. Somit besteht die Delegation aus 66 Jugendlichen und 17 Betreuern. Grund genug für den Buspartner Graf Reisen aus Herne, mit den Werdener Fußballern zwei nagelneue Busse auf ihre Jungfernfahrt zu schicken. Graf Reisen ist ein zertifiziertes Busunternehmen und fährt den SC Werden-Heidhausen bereits zum dritten Mal. Untergebracht sind die SCler wieder im bewährten Hotel Miami im schönen Ferienort Callela mit seinem langen Traumstrand.

Stimmungsvolle Eröffnungszeremonie

Nach einer stimmungsvollen Eröffnungszeremonie, Hanna, Tochter von U17-
Trainer Kevin Saalbach, war diesmal die Fahnenträgerin der Werdener, hatten die Zweitvertretungen der CJunioren und der B-Junioren etwas Pech und verloren ihre Auftaktspiele.
Die C1-Junioren hielten gegen den Niederrheinligisten Union Nettetal ein torloses Remis, holten gegen Ingelheim drei Punkte, besiegten in einem dramatischen Match die SG FV Lebach mit 2:1 Toren und zogen so in die nächste Runde ein. Die B1-Junioren schafften es ebenfalls, in die KO-Runde einzuziehen.

Kicken und Sightseeing

Neben den täglichen Spielen ist eine Sightseeing-Tour durch Barcelona geplant, wobei das Nou Camp Stadion nicht fehlen darf. Am Ostersamstag kehren die Werdener Kicker dann zurück ins Löwental. Das Organisationsteam Michael Stein und Markus Bäcker zeigte sich begeistert von den ersten Eindrücken: Die Stimmung ist prächtig, Allen geht es gut. Wir wachsen von Tag zu Tag als Gemeinschaft zusammen und haben viel Spaß. Wer weiß, vielleicht bringen wir endlich einmal einen Titel mit nach Hause?“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.