Spiele der SC-Jugend: A-Junioren siegen zweistellig, C-Junioren stehen im Halbfinale

Anzeige
Die U15 Mädchen von Trainer Wolfgang Lindken siegten gegen Schonnebeck mit 10:2 Toren.
Die A-Junioren siegten zweistellig, in einer einseitigen Partie wurde Teutonia Überruhr mit 13:0 distanziert. Über die gesamten 90 Minuten hatten die Gäste nicht den Hauch einer Chance. Basti Bugs und Robin Reimering mit jeweils drei Treffern, Tim Kreutzadler mit zwei Toren und Felix Rensing, Leon Dinnus, Justin Weber und Pascal Reinhold trafen für Werden, dazu trugen sich die Gäste noch mit einem Eigentor in die Torschützenliste ein. Der dritte Platz des Teams dürfte wohl auch über die Herbstferien Bestand haben, ehe man dann nach der Spielpause auf stärkere Konkurrenz trifft.

Im Spitzenspiel trennten sich die C-Junioren mit 2:2 von einer Krayer Reserve, die es schaffte, mit zwei Torschüssen in 70 Minuten ein Unentschieden zu erhamstern. Kray gelang mit dem ersten Schuss ein Tor, Mats Schwede glich aus, als ein Freistoß von Paul Schlensak bei ihm landete. Der überragende Levin Lojewski schickte den Rechtsaußen Vincent Kampler Montessi auf die Reise, das 2:1 für den SC war Formsache. Mehrmals ergab sich die Möglichkeit zum 3:1, doch drei Minuten vor dem Abpfiff traf Kray wieder aus der Distanz, ein Zufallstor.

Weniger erfolgreich waren die D-Junioren, die in Kray mit 1:4 unterlagen. Wie schon im Kreispokal präsentierten sich die Krayer als sehr spielstarke Mannschaft, Torwart Raphael Gebicke verdiente sich durch tolle Paraden die Bestnote. Eine von Oscar Lindow direkt verwandelte Ecke war der verdiente Anschlusstreffer. Diese erste Saisonniederlage in der Leistungsklasse kann das bisherige sehr gute Abscheiden nicht schmälern.

Die U13 Mädchen machten dort weiter, wo sie letzte Woche aufgehört hatten, setzten das technische und spielerische Umsetzen des in den Trainingseinheiten Gelernten fort und kehrten mit einem verdienten 1:1 zurück aus Niederwenigern.


"Es macht einfach nur Spaß!"

Den Führungstreffer erzielte Hannah Saalbach, die jüngste Spielerin des Teams. Trainer Roland Vorholt: „Es macht einfach nur Spaß, diese Mannschaft zu trainieren!“

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Abschluss gelang den U15 Mädchen von Trainer Wolfgang Lindken gegen Schonnebeck ein auch in der Höhe verdientes 10:2 vor heimischem Publikum. Die Tore für die Löwentalerinnen markierten Gina Dittmer (3), Emily Stockter und Liz Neumann (je 2), sowie Anna Hömßen, Bianca Kampler Montessi und Julia Lauenburger mit je einem Treffer. Nun geht es zu den stark eingeschätzten Rivalinnen nach Steele.

Die U17 Mädchen liegen voll im Soll. Die Trainer Markus Graf und Kevin Saalbach sahen trotz eines stark angeschlagenen Kaders eine tolle Teamleistung gegen Altenessen. Mit einem 2:0 Sieg eroberte Werden die Tabellenspitze mit 52:3 Toren. Nun heißt es, weiter hart zu arbeiten, um das Ziel Titelverteidigung zu erreichen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.