Spiele der Volleyballer

Anzeige
Alle vier Leistungsmannschaften des Werdener TB verlieren ihre Ligaspiele. Die zweiten Teams holen dabei wenigstens einen Punkt.

Die 1.Herren können weiter nur Hoffnung aus der schwächelnden Konkurrenz in der Landesliga schöpfen. Nach einer 1:3 Niederlage gegen die Raesfelder VG bleibt Werden Tabellenletzter, hat aber weiter den Anschluss an den Relegationsplatz und spielt noch gegen die direkte Konkurrenz.

Die 1.Damen spielten gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der Bezirksliga, den Remscheider TV. Die Damen des Werdener TB spielten lange gut mit, oftmals waren es aber Fehler in Aufschlag und Abwehr, die dem Gegner einfache Punkte bescherten. Nach diesem 0:3 steckt der WTB tief im Abstiegskampf.

Die 2.Herren trafen im Spitzenspiel der Bezirksliga auf die TSG Solingen Volleys III. Nach einem etwas schwächeren Beginn spielten sich die Männer von Marcus Hardt frei und glichen aus. Der Tie-Break musste den Kampf um die Tabellenführung entscheiden. Mit 11:15 hatte der Kontrahent aus Solingen das glücklichere Ende auf seiner Seite. Nun muss der WTB auf einen Ausrutscher der Solinger hoffen.

Die 2.Damen spielten gegen den Tabellenführer der Kreisliga TV Jahn Königshardt IV. Die jungen Werdener Mädchen traten stark auf. Hatte man in der Hinrunde noch deutlich verloren, ging das von Dagmar Francke betreute Team diesmal in den Tie-Break, ene 13:9 Führung reichte aber nicht zum Sieg.

Die Mixedmannschaft trat zum Heimspiel im Werdener Gymnasium an. Zunächst traf man auf TBD Überruhr. Hier konnte die Hinspielniederlage überraschend deutlich wett gemacht werden.
Gegen Netzfrei Hattingen ging der WTB in Führung. Hattingen drehte den zweiten Satz, im dritten Satz fand Werden jedoch wieder zu alter Sicherheit und gewann den Satz und das Spiel.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.