Spielerisch die Kräfte messen - Hallensportfest der WTB-Leichtathleten am Karnevalssamstag

Anzeige
Die jungen Sportler auf der "Ehrenrunde". Foto: Archiv

Der Werdener Turnerbund ist weiterhin sehr rührig, was die behutsame und spielerische Heranführung an die Leichtathletik angeht. Am Karnevalssamstag, 6. Februar, findet in der Dreifachturnhalle im Löwental das Kindersportfest statt.

Ab 13 Uhr messen die Kinder U8 spielerisch ihre Kräfte, Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Nach im Vorjahr vier Teams sind diesmal schon sieben Mannschaften am Start: WTB I, WTB II, Überruhr, TuSEM, Stoppenberg, TuS 84/10 und MTG Horst. Bei den U10-Kindern nehmen ab 15 Uhr die Teams WTB I, II und III, MTG Horst I und II, Eintracht Duisburg, Solinger LC, TuSEM, Überruhr, TuS 84/10 und Stoppenberg teil.

„Ehrenrunde“

Da die meisten Teams aus neun bis elf Kindern bestehen, werden also rund 180 Teilnehmer an den Start gehen. Da die Nachwuchs-Leichtathleten bei allen Disziplinen an den Start gehen, werden der bewährte Organisationsleiter Reinhard Lehmann und seine Crew knapp über 1.000 Starts organisieren. Die Disziplinen sind 2 x 30 Meter Sprint, Zielweitsprung, Hochweitsprung, Weitsprungstaffel, Wurf und Hindernisstaffel. Zum Abschluss wird es dann ein Überraschungsspiel geben und bestimmt auch wieder die so beliebten „Ehrenrunden“.

Mehr Kuchen

Da die Kinder in der Regel mit Eltern und auch Großeltern kommen, wird die Tribüne wieder gut besetzt sein und die Halle fast aus allen Nähten platzen. Für die Cafeteria verspricht WTB-Abteilungsleiter Lehmann: „Diesmal gibt es noch mehr Kuchen!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.