Sportpark Löwental hat zu wenige Parkplätze – BV will helfen

Anzeige

Der Sportverbund Werden/Ruhr beschäftigte sich mit der Parkplatznot im Sportpark Löwental. Das Ordnungsamt läuft wieder verstärkt Streife, gerade abends.

Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann stellte klar, dass das Löwental verhältnismäßig mehr Parkplätze als andere Essener Sportstätten hätte und man nicht verlangen könne, dass jeder Sportler mit seiner Tasche bis an die Anlage fahren könne. Dennoch möchte die Bezirksvertretung helfen, eine Stahltreppe von der Brücke bauen lassen, die den Weg vom P&R-Parkplatz bis zum Sportpark auf etwa drei Minuten Fußweg verringere. Zudem könne er sich vorstellen, ein größeres Hinweisschild auf diesen - weitgehend unbekannten - Parkplatz erstellen zu lassen.

Final4 als Test

Ein erster Test wird laut Stephan Sülzer - Vorsitzender Handballkreis Essen - das „Final4“ der Handballer sein, die am 25. und 26. Mai ihre Pokalendspiele austragen und entsprechend die Parkmöglichkeiten des Löwentals ausschildern werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.