Tabellenspitze verteidigen - Werdener Handballer starten nach kurzer Pause wieder durch

Anzeige
Die dritte Mannschaft konnte vier der letzten fünf Spiele gewinnen!

Werdens Handballer haben die kurze Winterpause gut überstanden. Die ersten Spiele des neuen Jahres brachten ein kalkuliertes Aus im Pokal sowie einen erfreulichen Sieg.

SG Überruhr gegen DJK Werden 35:21
Beim Verbandsligisten SG Überruhr kam das Aus im Achtelfinale des Kreispokals nicht überraschend. Das Team von Trainer Dirk Bril hatte auch keinen Vorteil davon, dass Überruhr nicht daheim in der Klapperhalle, sondern im Nord-Ost-Gymnasium antreten musste.
„Standby“-Spieler Benedikt Czok stand zur Verfügung, der ehemalige TuSEM-Akteur konnte die Überruhrer aber auch nicht entscheidend bremsen. Zur Pause lagen die Löwentaler bereits mit 10:16 hinten, in der zweiten Spielhälfte bauten die Gastgeber noch ihren Vorsprung aus.
Nachdem die DJK den Einzug in die Pokalendrunde „Final4“ am 16. und 17. Mai verpasst hat, können sich die Löwentaler uneingeschränkt auf die Meisterschaft konzentrieren.

Am Sonntag Heimspiel im Löwental

Am Sonntag kommt die HSG am Hallo in den Sportpark Löwental, mit einem Sieg möchten die Grün-Weißen die Tabellenspitze verteidigen.

SG Frohnhausen gegen DJK Werden III 19:22
Zur Pause führten die Werdener „nur“ mit 11:10, bauten aber im zweiten Durchgang diesen knappen Vorsprung entscheidend aus.
Das Team um Betreuer Manni Höpfner bietet eine gute Mischung routinierter und junger Spieler, ist nun endgültig in der 1. Kreisklasse angekommen. Vier der letzten fünf Spiele wurden gewonnen, die DJK liegt zurzeit auf dem vierten Platz, nur einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten.
Weiter geht’s am Sonntag um 18.30 Uhr gegen den Vorletzten, die fünfte Mannschaft der DJK Winfried Huttrop.
Die Reserve empfängt am Sonntag um 15.30 Uhr in der Bezirksliga den Dritten, die DJK Altendorf. Das Trainergespann Tristan Kulbartsch und Dirk Herrenbrück ist sich klar darüber, dass es für ihr Team nur gegen den Abstieg gehen kann - bisher wurde erst eine von Partien gewonnen, die DJK ist zwar Letzter, hat aber nur zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer.
Beide Damenteams finden sich im Mittelfeld ihrer Liga. Während die Erstvertretung sich nach dem hauchdünn verpassten Aufstieg offensichtlich erst wieder finden muss, mit 9:9 Punkten auf dem sechsten Rang der Landesliga jenseits von Gut und Böse rangiert, kann die Reserve mit ihrem vierten Platz der Bezirksliga durchaus zufrieden sein, zumal punktgleich mit dem Zweiten. Nur Tabellenführer SG ETB/Altendorf scheint enteilt.

Damen reisen nach Düsseldorf

Die 1. Damen reisen am Samstag nach Düsseldorf, dort ist um 15.15 Uhr Anwurf bei der Fortunen-Reserve.
Für die 2. Mannschaft geht es am Sonntag in die Goethe-Schule, dort spielt sie um 15.30 Uhr gegen die SuS Haarzopf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.