Tischtennis: TTC Werden gegen SC Buer-Hassel 7:9

Anzeige
Fünf Spieler des TTC Werden 48 vor der Partie gegen Hassel (von links): Felix Yu, Gilbert Sunico, Stephan El Faramawy, Andreas Kleinsimlinghaus und Josef Hilgers.
Eigentlich begann die Partie für die Werdener ganz verheißungsvoll. Zum Auftakt lagen die Gastgeber nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im Einzel gelangen Felix Yu und Josef Hilgers jeweils zwei Siege, auch Gilbert Sunico steuerte einen Punkt bei. Pech hatte Stephan El Faramawy, der ein 2:0 noch aus der Hand gab und im fünften Satz unglücklich mit 12:14 Bällen verlor. Beim Stand von 7:8 ging es ans Eingemachte: Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus lieferten im Schlussdoppel zwar starke Gegenwehr, unterlagen jedoch mit 1:3 Sätzen und die unerwartete Niederlage gegen den Tabellenletzten war perfekt.

Noch alles drin

Nach einer enttäuschenden Hinrunde ist man als Vorletzter der Landesliga über eine Spielpause froh, bevor die Rückrunde beginnt. Da der Drittletzte punktgleich ist und auch der Viertletzte nur zwei Punkte mehr hat, hat der TTC aber berechtigte Aussichten, den Klassenerhalt zu schaffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.