Werbung für den Frauenfußball! SC Werden-Heidhausen Damen gegen SF Niederwenigern 3:4

Anzeige

Spannend! Nervenaufreibend! Beste Werbung für den Frauenfußball!
Ein Weitschusstreffer und ein überzeugend herausgespieltes 2:0, der Aufstiegskandidat, immerhin Vorjahresdritter, schien einem ungefährdeten Sieg entgegen zu streben.

Vor einem Jahr war der SC gegen Niederwenigern beim 0:9 noch komplett überfordert. Doch diesmal verkürzte Luisa Gricksch und mit neuem Mut ging es in die zweite Halbzeit.
Als jedoch in der 63. Minute das 1:3 fiel, schienen die Spielerinnen aus Niederwenigern endgültig auf der Siegerstraße. Alles aus? Nein, fast im Gegenzug durfte nach ihrem 2:3 wieder Luisa Gricksch jubeln. Dem 3:3 ging eine Slapstick-Einlage der Gäste voraus, die eine harmlos scheinende Situation höchst unglücklich zu ihrem Nachteil „verbockten“, Catharina Will traf überlegt aus über 20 Metern ins verwaiste Tor.

Der Favorit wankte

Nun schien sogar noch mehr möglich, der Favorit wankte jedenfalls erheblich. Doch in der Nachspielzeit unterlief auch der SC-Defensive ein verheerender Fehler, den die Gäste eiskalt nutzen und so einen nicht mehr für möglich gehaltenen Auswärtssieg einfuhren.
Die Werdener Damen waren zerknirscht, dass sie nach solch toller Leistung mit leeren Händen dastanden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.