Wie damals 1954… Titelverteidigung auf Borkum knapp verpasst

Anzeige

Nach dem Pokalsieg 2014 traten die Alten Herren des SC Werden-Heidhausen auch 2015 wieder zum Fußballturnier auf Borkum an. Wie immer fing der SC das Turnier sehr verhalten an und startete mit einer Niederlage.

In den restlichen vier Gruppenspielen präsentierte sich das routinierte Team merklich stärker, errang drei Siege und ein Unentschieden und kam damit auf den zweiten Platz in der Gruppe A. Im Halbfinale traf Werden auf den haushohen Favoriten FC Bergheim. Im Gegensatz zu den Löwentaler Alten Herren (Ü45 und auch Ü50) verfügen die Bergheimer über eine Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren. Der SC setzte also auf Erfahrung und eine sehr defensive Auf- und Einstellung. So gelang es mit Glück und Können, ein 0:0 zu halten und ins Elfmeterschießen zu gelangen. Dank toller Torwartleistung und sehr konzentrierten Schützen konnte der SC mit 6:5 triumphieren. Wie im Vorjahr war das Finale erreicht!

Wie die Magyaren

Teamchef Andreas Selzener berichtet: „Dort ging es unseren Jungs wie den Ungarn im WM-Finale 1954. Die Magyaren hatten Deutschland in der Gruppenphase mit 8:3 geschlagen. Der Ausgang des Endspiels ist ja bestens bekannt...“ Werden spielte gegen Menden, im Gruppenspiel noch souverän besiegt. Es kam leider, wie es kommen musste, durch eine Unaufmerksamkeit bei einem Freistoß ging Menden in Führung. Der SC setzte daraufhin auf totale Offensive, aber leider fing man sich in der Nachspielzeit das 0:2 - Aus - Vorbei.

Gefeiert

Doch die SC-Kicker fassten schnell wieder Mut: „Nach der ersten Enttäuschung wurde der der 2. Platz trotzdem bis in die Morgenstunden gefeiert.“ Eins steht fest, im nächsten Jahr sind alle wieder mit von der Partie.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.