Wieder erfreuliche Ergebnisse der Schachfreunde Werden

Anzeige
17.2.2013

Am letzten Wochenende holte die zweite Mannschaft der Schachfreunde Werden bei SF Überruhr II mit einem 4 : 4 einen Punkt und nimmt in der Bezirksliga weiterhin einen sicheren Mittelplatz ein. Siege verbuchten Dirk Brixius an Brett 1 sowie Hans-Jürgen Hunecke und Gerwin Klink. Mit einem Remis begnügte sich frühzeitig Adam Sagan. Da es auch drei Niederlagen gab, hing alles vom Ausgang des letzten Spiels ab. Harri Tödtloff hatte Mühe mit seinem Gegner, rettete aber mit einem im Endspiel schwer erkämpften Remis
das Unentschieden für seine Mannschaft.

In der 1. Kreisklasse bezwang die vierte Mannschaft Germania Kupferdreh III im Jugend- und Bürgerzentrum hoch mit 6 ½ zu 1 ½. Dabei kam den Werdenern allerdings zugute, dass der Gegner nur mit 5 Spielern angetreten war, was zu 3 kampflosen Punkten führte. Im übrigen gewannen Kim Kludszuweit an Brett 1 nach einer scharfen Partie sowie Timo Schiller und Rudi Zannoni. Dieter Schubert an Brett 2 konnte auch noch einen halben Punkt beisteuern.

Einen erfolgreichen Einstand gab Mila Zannoni von den Schachfreunden Werden in der Frauen-Regionalliga Nordwest. Da in Essen kein Verein eine eigene Frauenmannschaft hat, spielt sie in dieser Liga für Horst Emscher. Die Horster besiegten DSV 1854 Düsseldorf mit 2 ½ : 1 ½ , wozu Mila mit ihrem Einzelsieg wesentlich beitrug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.