Winterzugänge - Testspiele der Fußballer

Anzeige
Rückkehrer Heiko Wirtz gibt der Werdener Abwehr neue Stabilität.
 
Stefan Lößner erzielte in Eiberg das 4:2 für die SC-Reserve.

Weitere Testspiele brachten erste Erkenntnisse: der Bezirksligist ist personell deutlich besser aufgestellt, doch Trainer Danny Konietzko muss aufgrund von sechs Zugängen noch kräftig an der Feinabstimmung feilen. Die Reserve bot großen Kampf, hat aber einen zu kleinen Kader.

SC Werden-Heidhausen I gegen SuS Haarzopf 1:2

Trainer Danny Konietzko hatte mit Matthias Bednarski, Calogero Cavaleri, Serkan Özer, Mali Sirin, Alfio Verzi und Heiko Wirtz gleich sechs Winterzugänge im Kader. Ein flotter Konter brachte bereits nach fünf Minuten den 0:1 Rückstand, von dem sich die Löwentaler erst einmal erholen mussten. Nach einer Viertelstunde hätte es fast zum zweiten Mal hinter Keeper Leo Krick geklingelt, doch ein SuS-Stürmer rutschte um Haaresbreite vorm leeren Tor am Ball vorbei.
Durch Fehler im Aufbau brachte sich die Hintermannschaft immer wieder in Bedrängnis, Folge war das 0:2 in der 17. Minute. Erst jetzt begannen Werdener Offensivaktionen, einen Weitschuss von Yannick Bönte parierte der Torwart mit einer Faust. Im ersten Durchgang hatte Haarzopf die deutlich besseren Chancen gehabt und führte verdient.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen jedoch die Gastgeber das Kommando. Nach einer Stunde kam das Leder zu Yannick Bönte, der unhaltbar von der Strafraumlinie abzog. Ein Kopfball von Tino Theuer ging daneben, nach feiner Einzelleistung traf Kevin Hougardy den Pfosten.
Aufgrund der deutlichen Steigerung wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Nun geht es zum ambitionierten A-Ligisten Blau Gelb Überruhr.

Preußen Eiberg gegen SC Werden-Heidhausen II 2:4

Auf der Bezirkssportanlage Oststadt liegt brandneuer Kunstrasen. Der SC Werden-Heidhausen II reiste zum Testspiel mit alten Sorgen an, Trainer Benjamin Brenk hatte gerade einmal elf Spieler zur Verfügung. Die Gastgeber, die unbedingt wieder in die Kreisliga A aufsteigen möchten, hatten dagegen gleich zehn Ersatzspieler auf der Bank.
Die Eiberger Führung glich Lars Herzog aus, in der 53. Minute traf Preußen zum 2:1, wieder glich der SC prompt aus, diesmal war Jonas Leven erfolgreich. Nun kontrollierten die Gäste die Partie und konnten noch durch Patick Hubl und Stefan Lößner zum unter diesen Bedingungen nicht unbedingt erwarteten Sieg kommen.

SG Werden 80 II gegen Teutonia Überruhr II 1:1

Früh gingen die Löwentaler durch Stefan Ley in Führung, in der 28. Minute fiel der Ausgleich. Trainer Peter Büker konnte durchaus zufrieden sein mit seiner Truppe.

SC Werden-Heidhausen III gegen Ballfreunde Bergeborbeck 3:3

Der B-Ligist aus dem Essener Norden kam als Favorit ins Löwental, wurde aber überrascht durch einen starken Auftritt der Heimmannschaft. In der 20. Minute gingen die Gäste in Führung, welche Florian Kammann mit zwei Treffern zugunsten der Hausherren drehte.
Nach einem Doppelschlag hatte Bergeborbeck wieder die Nase vorn, doch drei Minuten vor dem Ende glich Florian Kammann zum 3:3 Endstand aus. Die Trainer Jupp Böhmer und Jürgen Koch waren vom Auftritt ihrer ersatzgeschwächten Elf überzeugt.

TuS Essen-West 81 III gegen SC Werden-Heidhausen IV 1:1

Trainer Kevin Marx sah an der Keplerstraße eine ausgeglichene Partie, in der die Hausherren nach 41 Minuten in Führung gingen. Lange Zeit sah es nach einer knappen Niederlage aus, aber in der 86. Minute gelang Moritz Trah doch noch der Ausgleich.

So rollt das Leder:


Mittwoch, 27. Januar:
19.30 Uhr: SG Werden 80 I gegen DJK Dellwig, Löwental.

Sonntag, 31. Januar:
13 Uhr: SuS Niederbonsfeld gegen SC Werden-Heidhausen Damen, Kohlenstraße.
13 Uhr: SC Werden-Heidhausen II gegen Arminia Hassel, Löwental.
13 Uhr: TuS Holsterhausen IV gegen SC Werden-Heidhausen IV, Pelmanstraße.
15.15 Uhr: Blau Gelb Überruhr gegen SC Werden-Heidhausen I, BSA Überruhr.

Dienstag, 2. Februar:
19.30 Uhr: Atletico Essen gegen SC Werden-Heidhausen III, Seumannstraße.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.