"Gut Schuss" feiert Fischlaker Dorffest jetzt alle zwei Jahre

Anzeige
Die Mitglieder des BSV “Gut Schuss“ Essen-Fischlaken 07 e.V. (Foto: Privat)

Eine wegweisende Entscheidung haben die Mitglieder auf der diesjährigen Hauptversammlung des BSV “Gut Schuss“ Essen-Fischlaken 07 e.V. beschlossen.

Hans-Joachim Powilleit, 1.Geschäftsführer: "Ab sofort feiern wir, wie alle Essener Vereine mit einem Zeltfest und Schützenumzug, alle zwei Jahre. Nach dem diesjährigen Dorffest 2018, wird immer in den geraden Jahren gefeiert, das nächste Mal 2020. Viele Gründe sprachen für diese Turnusänderung. Nun können unsere Regenten alle Feste der empfangenen Gastvereine besuchen. Wir sind im jährlichen Wechsel mit dem Gemeindefest in Fischlaken, sodass wir uns bei beiden Festen gut engagieren können. Die intensiven Vorbereitungen für unser Dorffest werden zeitlich entspannt, es ist mittlerweile eine große Herausforderung ein Fest zu planen und die entsprechenden Genehmigungen zu erhalten. Unsere Ressourcen können wir dann auch besser für beide Vereinsziele nutzen, dem sportlichen Schießen nach olympischen Regeln und dem Kulturerbe, dem traditionellen Schützenwesen."

Für die Zukunft gut aufgestellt

Der Vereinsvorstand wurde mit großer Mehrheit wiedergewählt. Heinz Napierala kehrte an die Position des 2. Vorsitzenden zurück. Neu im Vorstandsteam sind Klaus Steffen als 2. Geschäftsführer und Thomas Kolkenbrock als Sportleiter.
Der neue Sportleiter hat als erste Aufgabe die Vereinsmeister und Schützenschnursieger ehren dürfen. "Erstmalig können wir neben Kreismeistern mit Thomas Wandt auch einen Bezirksmeister des Rheinischen Schützenbundes aus unserem Verein präsentieren.
Wenn Fischlaken auch zu einer großen Ruhrgebietsstadt gehört, ist die dörfliche Vertrautheit zu spüren. Der BSV 'Gut Schuss' Essen-Fischlaken ist mittlerweile der mitgliederstärkste Verein im Schützenkreis 023 des Rheinischen Schützenbundes und ist für die Zukunft gut aufgestellt", freut sich Hans-Joachim Powilleit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.