Stadtmeisterschaften auf der langen Bahn im Rüttenscheider Schwimmbad

Anzeige
Am letzten Wochenende 2. und 3. Mai 2015 fanden im Rüttenscheider Leistungszentrum die Stadtmeisterschaften auf der langen Bahn statt. 13 Kinder, Jugendliche und Masters des DJK Grün-Weiss Essen Werden-Heidhausen traten in diversen Wettkämpfen erfolgreich an und sicherten für unseren Verein 9 weitere Bezirkspunkte.

Den Start machte Annkristin Bayer und schwamm in 50m Rücken in Ihrem Jahrgang 2001 auf den fünften Platz. Die Zeit (00:43,20 Min.) war zwar nicht bombastisch und sicherlich nicht ihre Bestleistung, da sie sich auf den letzten 10 Meter verschluckt hatte, aber für den Punkt reichte es allemal. In dieser Beziehung ist auf Annkristin Verlass. Unterstützung von ihren Mitstreitern gab es leider zu dieser Zeit nicht, da diese erst später ihre Wettkämpfe bestritten und dementsprechend auch erst später vor Ort waren. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die „Zustände“ während eines Wettkampfes im Rüttenscheider Bad aufgrund der vielen Menschen mittlerweile unzumutbar sind, und ich kann jeden verstehen, der nur kurz zu seinem Wettkampf auftaucht und dafür das Einschwimmen sausen lässt. Es wundert mich wirklich, dass nicht zwischendurch der eine oder andere ins Wasser fällt. Diese Zustände sind meiner Meinung nach von den jeweiligen Organisatoren verbesserungswürdig.

Um so lobenswerter ist es, dass Viktoria Bayer von Beginn des Wettkampfes an im Schwimmbad ausharrte und dort ihren ersten Start auf der langen Bahn meisterte. Auch wenn sie keine andere Wahl hatte, da sie mit Schwester und Vater, unseren Abteilungsleiter Stephan Bayer, dort hinfuhr. Die 50m Brust schwamm sie in einer Zeit von 01:03,64 Min. und wurde in Ihrem Jahrgang 2006 Achte. Weiterhin traten in dieser Disziplin Lia-Marie Domeau (Jg. 2005), Jana Krüger, Marta Sproll, Paula Hoffmeister (alle drei Jg. 2004) und Lea Krüger (Jg. 2001) an. Lia-Marie sicherte mit einer tollen Zeit von 00:56,64 einen weiteren Bezirkspunkt und wurde Sechste. Marta (01:06,96 Min.) und Paula (01:05,39 Min.) wurden in Ihrem Jahrgang 15. und 16. Verlässlich wie immer holten auch die Geschwister Jana und Lea Krüger den Punkt für unseren Verein. Jana belegte mit einer Zeit von 00:55,75 Min.) damit den achten Platz und Lea kletterte auf den dritten Podestplatz in einer Zeit von 00:48,80 Min., über 50m Brust, in ihren jeweiligen Jahrgängen.Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass alle Schwimmerinnen, die im Vorjahr schon Wettkämpfe auf der langen Bahn bestritten haben ihre Zeiten verbessert haben. Für Viktoria und Paula war es der erste Wettkampf auf der 50m-Bahn und diesen haben Sie mit Bravour gemeistert. „Die Bahn war doch sehr lang.“ - Viktoria nach dem Wettkampf. Trainiert wird ja nur auf der 25m Bahn.

Lang fand die Bahn auch unsere Rückkehrerin Katrin Schwarz, die nach einer Babypause wieder in 50m Brust an den Start ging. Ohne Probleme und trotz Trainingsrückstand sicherte sie einen weiteren Bezirkspunkt und wurde sogar Erste in Ihrer Mastersklasse. Und auch auf die anderen Masters war Verlass. Michael Krüger, Alexander Wilmes, Volker Weigt, Helge Polzer und Jörne Kraus füllten das Punktekonto weiter auf, wobei Alex Wilmes ja schon seine „Pflicht“ bei den Masterwettkampf im Februar erfüllt hat und nur so mitschwamm, weil er seine Kinder auf den Wettkampf begleitet hat. Michael, Alex und Volker schwammen die 50m Brust und wurden jeweils in ihren Altersklassen Zweiter. Haben sich wohl abgesprochen. Helge und Jörne schwammen die 50m Freistil und belegten den fünften bzw. dritten Platz in ihrer Altersklasse.

Es war ein erfolgreicher Wettkampf und ein Dankeschön geht an allen, die mit dabei waren: die aktiven Schwimmer/-innen, Helge Polzer als Kampfrichter, Stephan Bayer als Betreuer und die Eltern, die Ihre Kinder unterstützt und angefeuert haben! Danke!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.