Winterwanderung der "WTB Jedermänner"

Anzeige
Vor der Kapelle Maria im Maien trafen sich die Jedermänner zum "Fototermin". (Foto: Privat)

Der traditioneller Einstieg ins neue Jahr der Gymnastik- und Fitnessgruppe begann in diesem Jahr wieder am Werdener S-Bahnhof. Von dort ging es hinauf zum 1. Halt, dem Priesterseminar.

Hier brachte der Altwerdener Hans Brinkmann, Jahrgang 1929, und damit der älteste aktive Jedermann, sein umfangreiches Wissen um Heimat, Priesterseminar, Parkanlage, Villa und Familie Hirschland in Wort und Bild den aufmerksamen und staunenden Zuhörern kund. Bergauf und bergab ging es danach durchs Wolfsbachtal, Rutherbachtal, vorbei an Pferdekoppeln und Schuirbach, Kammerscheidt, Erlenhof und Pierburg bis zur Kapelle Maria im Maien.

Ehrung für Altturner Hans Rüde

Weiter ging es abwärts zur Kettwiger Altstadt, die steile Kirchtreppe hinunter zur Ziel-Gaststätte. Riegenleiter Alfred „Freddy“ Kleinfeldt ließ hier mit seinen Worten das alte Jahr Revue passieren, ehrte die Jubilare und dankte den Unterstützern, ohne die eine Gruppe nicht funktionieren kann. Mit großem Applaus wurde „Altturner“ Hans Rüde bedacht, der in wenigen Tagen seinen 99. Geburtstag begeht. Rüstig wie er noch ist, folgte er der Einladung seiner alten Kameraden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.