Die Geschichte der Bärendelle in Essen Frohnhausen

Anzeige

Das Schulgebäude Bärendelle in Essen Frohnhausen ist geschichtsträchtig und facettenreich

Ich war in dieser Woche zum ersten Mal im Essener Stadtarchiv, weil mich mein Engagement in der Bürgerinitiative Bärendelle neugierig gemacht hat.
Gemeinsam mit einer Freundin haben ich mich auf den Weg gemacht um mehr über das Schulgebäude und die Bärendelle zu erfahren.
Zu meiner Verwunderung gibt es zahlreiche Dokumente, die meine Neugierde noch mehr steigerte.
Einige Dokumente habe ich fotografiert und sie finden sie in der beigefügten Bildergalerie.
Spannend fand ich zum Beispiel, dass die Bezeichnung Bärendelle nicht nur das kleine Areal um das Schulgebäude Barendelle bezeichnet, sondern dass auch das gesamte Gelände des Berufskolleg Essen West als Bärendelle bezeichnet worden ist!
Um 1918 hat die Friedrich Krupp Aktiengesellschaft das Gelände des damals noch nicht bebauten Grundstücks des Berufskollegs gepachtet, um dort Arbeiterbaracken zu bauen (siehe Bilder).
Aber auch die alten Zeichnungen des Schulgebäudes Bärendelle haben mich vollends begeistert.
Noch viel mehr hat mich begeistert, dass es bereits 1929 einen Verein „Nachbarschaftliche Vereinigung Essen West – BÄRENDELLE“ gab. Die damalige Satzung ist als Bild beigefügt.
Scheinbar ist die Bärendelle schon seit über 80 Jahren ein Ort der gemeinsamen Unterstützung.
Diese Fundstücke motivieren mich noch stärker für die Zwecke der Bürgerinitiative Bärendelle zu kämpfen. Was vor über 80 bereits in der Satzung stand, ist heute noch aktuell.
In diesem Sinn…
Bärenstarke nachbarschaftliche Grüße und viel Spaß beim Betrachten der Bilder

Gibt es einen versierten und interessierten Historiker, der interesse an der weiteren Aufarbeitung hat?
Kontakt gerne an info@buergerinitiative-baerendelle.de

Umfrage:

Eine Umfrage zum Thema finden Sie rechts unten auf dieser Seite!

1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 30.09.2013 | 07:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.