Die renovierte Christuskirche wurde mit einem Festgottesdienst eröffnet

Anzeige
Eröffnungsfeier in der Christus Kirche
Am ersten Advent wurde die renovierte Christuskirche mit einem Festgottesdienst eröffnet.
Über ein halbes Jahr Arbeit wurden in die Christus Kirche investiert.
Von Grund auf wurde die Kirche saniert. Die Bänke mussten raus, der Altar kam weg, die Kanzel wurde entfernt, die Orgel staubdicht verpackt. Das Taufbecken kam vorerst in das Treppenhaus. Der endgültige Standort wird noch festgelegt. Dies waren aber nur einige der Vorarbeiten.
Nachdem der Boden entfernt wurde, die Altarfläche vergrößert, die Heizung saniert, neue elektrische Leitungen gezogen waren wurde der neue Boden gelegt.
Neue Lampen wurden angebracht, eine Lautsprecheranlage sowie Dämmplatten für die Akustik.
Aber nicht alles lief wie geplant ab, Probleme mit dem Boden, der Heizung, die abgesoffene Lautsprecheranlage, die nicht gelieferten Stühle. Pfarrer Hans Strohschein hatte alle Mühe den Termin zu halten. Bis zu letzten Minute wurde gewerkelt.
Aber es hat sich gelohnt!
Als am ersten Adventsonntag schon um 16 Uhr die ersten Besucher der Messe in die Kirche kamen war die Freude über die gelungene Sanierung groß.
Hell und in frischen Farben zeigte sich der Kircheninnenraum
Über 400 Besucher waren zum Gottesdienst gekommen.
So voll wünscht sich Pfarrer Strohschein, der die Messe hielt, die Kirche an jedem Sonntag.
Das Mitarbeiterteam von “Kirche anders“ stand bereit. Sekt und Orangensaft auch.
Den gab es aber erst nach dem Gottesdienst.
Drei Chöre mit Musikern und zwei Solistinnen, Eva-Maria Falk Sopran und Rebecca Engel Mezzosopran standen bereit um dem Gottesdienst einen würdigen Rahmen zu geben.
Die musikalische Leitung hatte Ulrike Jerosch.
Einhellige Meinung unter den Besuchern des Gottesdienstes: es war ein schöner Neuanfang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.