Ein Team für den Stadtteil

Anzeige
Das Engagement der Bürgerinitiative Bärendelle hat sich gelohnt: 560 Quadratmeter der Bärendelle können demnächst als soziokulturelles Zentrum genutzt werden. (Foto: Michael Gohl / West Anzeiger Essen)
Zugegeben: Die Idee der Bürgerinitiative Bärendelle, das ehemalige Schulgebäude komplett in ein soziokulturelles Zentrum zu verwandeln, war vielleicht etwas sehr ambitioniert.
Oder anders formuliert: nicht zu realisieren.
Doch die jüngste Entwicklung, eine überschaubare Fläche (560 Quadratmeter) gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund zu „bespielen“, hat durchaus Charme und das Zeug zu einem gelungenen Treffpunkt für den Essener Westen.
Der ASB bringt die Erfahrung ein, die BIB ihre Ideen für den Stadtteil. Klingt nach einem guten Team und interessanten Ideen.
Wer mitmischen möchte, sollte sich die Gründungsversammlung des Vereins Bärendelle nicht entgehen lassen: 24. August, 19 Uhr, Essener Kontakte, Frohnhauser Platz 1.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.