Folklore international in der Folkwang-Musikschule

Anzeige
Essen: Folkwang Musikschule | Mit neuem Schwung ins vierte Jahrzehnt?
Folkloretanz als Lebenselixier
Ein israelischer Geschäftsmann traut seinen Ohren nicht: Aus einem Raum der Folkwang-Musikschule in der Weststadt dringt Tanzmusik aus seiner Heimat an sein Ohr. Spontan geht er hinauf, stellt sich kurz vor und schwuppdiwupp ist er mittendrin im Kreis der Tanzenden, sichtlich gerührt.
Nicht nur israelische, auch russische, griechische oder zum Beispiel auch bulgarische und rumänische Tänze stehen auf dem Programm von Beate Bastian und ihrer Gruppe „Folklore international“. Frauen und Männer zwischen 50 und 70 bilden momentan den Kern. Bettina R. (46), die jüngste Teilnehmerin, ist schon mit 14 Jahren zur Tanzlehrerin gestoßen und vertritt sie jetzt auch schon mal, wenn nötig.
„Angefangen habe ich mit dem Folkloreangebot 1980 im Rahmen des Hochschulsports mit zwei Gruppen, Anfänger und Fortgeschrittene, für Studenten und Mitarbeiter der Universität Essen“, erinnert sich Beate Bastian, „etwa Ende der 80er Jahre habe ich dann eine weitere Gruppe vom Stadtsportbund übernommen“.
Seit einigen Jahren haben sich die beiden Gruppen zusammengeschlossen: Jeden Mittwoch von 20 bis 21:30 Uhr wird nun gemeinsam in der Thea-Leymann-Straße 23 getanzt. Ob Paare oder Singles, das spielt bei den Kreistänzen keine Rolle!
Gelegentlich wird auch schon mal für Auftritte bei größeren Tanzfesten geprobt, 2010 war man sogar beim Still-Leben Ruhrschnellweg mit Begeisterung dabei!
Folkloretanz ist auch Gehirnjogging, Koordinations- und Gleichgewichtstraining, in erster Linie aber Ausdruck der Freude an Bewegung zu teils lebhafter, teils stimmungsvoller Volksmusik.
Neugierig geworden? Der Tanzkreis freut sich auf neue, gern auch jüngere Tänzerinnen und Mittänzer.
Schauen Sie doch mal vorbei und vor allem: Tanzen Sie mit in geselliger, fröhlicher Runde bei „Folklore international“ der Musikschule Essen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.