„Fundstücke“ unterwegs im Frohnhauser Norden

Anzeige
Der Kurs „Fundstücke im Essener Westen“ der Volkshochschule unternahm gemeinsam mit Heimatforscher Robert Welzel (rechs) einen Stadtteilspaziergang durch den Frohn­hauser Norden. Stationen waren u. a. der Gervinuspark (Foto), die Krefelder Straße sowie die Bärendelle. Motto: „Wie ein störrisches Pferd in die Geschichte einging“.
Der nächste VHS-Kurs „Fundstücke im Essener Westen“ startet am 9. September in der Sakristei der Apostelkirche, An der Apostelkirche 3a. Los geht‘s um 19.30 Uhr.
Anmeldungen sind direkt in der VHS, Burgplatz 1, oder online unter www.vhs-essen.de möglich. Infos gibt‘s auch per E-Mail unter: fund­stuecke-im-essener-westen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.