Karibisches Feeling zum Jahresauftakt

Anzeige
Soy de Cuba sorgte für karibisches Feeling zum kühlen Jahresauftakt in Essen. (Foto: Philippe Fretault)

Draußen ist es bitterkalt und es pfeift der Wind. Drinnen heizen Mambo, Salsa, Rumba und Reggaeton so richtig ein: „Soy de Cuba“, zu deutsch: „Ich komme aus Kuba!“ ist angesagt.

Das Tanzmusical mit 14 kubanischen Tänzern und Live-Band mit zwei Sängern machte Station im Colosseum Theater und brachte die Gäste mit viel Lebensfreude in Stimmung.
Die Handlung ist simpel, aber dank origineller Videoprojektionen gekonnt erzählt: Die junge Ayala träumt von einem Leben als Tänzerin in der Großstadt und macht sich auf nach Havanna. Wie schön: Happy End und nebenbei eine Liebesgeschichte sind angesagt.
Musikalisch und tänzerisch wird an diesem Abend perfekte Unterhaltung geboten. Wer karibisches Feeling liebt oder erst einmal kennenlernen möchte, ist hier genau richtig.
Eine ganze Palette von kubanischen Tänzen wird präsentiert. Und auch kurz vor Ende der aktuellen Deutschland-Tour noch immer mit Leichtigkeit und viel Freude auf die Bühne gebracht.
Allein die etwas unverständliche Moderation des vermeintlich deutschsprachigen Erzählers trüben ein wenig das Gesamtbild.
Dennoch unterm Strich: Beste Unterhaltung zum kühlen Jahresauftakt.

Mehr aus Kuba:
The Bar at Buena Vista, 2. April, 20 Uhr, Colosseum Theater
Tickets:
01806-101011
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.