KRAY! - Nochmals am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr, im Unperfekthaus in Essen

Anzeige
KRAY! - Das Foto.
Essen: Unperfekthaus | In der Dämmerung war`s, an einem Sonntag im Juli auf dem Balkon: Füsse hoch, Blick ins Grüne, Glas Wein dabei und den Gedanken die lange Leine lassen. So gefühlsstark klingt ein Abend selten bei mir aus. Sicherlich war diese Musik daran schuld, die es mir leicht machte, diesen knapp einstündigen Stillstand-Zustand auszuhalten, weil sie mich so wohlig verführte.

Dieser entschleunigt groovende Sound, der auf opulente Gefälligkeiten verzichtet, ist so herzerfrischend unmodern und überhaupt nicht hip. Trotzdem machen sie einen kräftig an, diese melodiereichen zehn Songs der CD "Vom Kopf bis zum Herz". Das Geheimnis steckt in der sparsamen Instrumentierung, im dichten Zusammenspiel. KRAY!, die Band, um die es hier geht, kleckert nicht mit den Tönen, sondern tupft sie kundig und gewissenhaft in die fein gesponnenen Arrangements hinein. Und zwar so, dass es dem Stimmungsbild nur keinen Schaden zufügt.

Blues und Swing und Shuffle, Kunst und Kitsch und natürlich auch Sprengsel aus Rock und Pop trafen bei den sechs Musikern auf offene Ohren. Das hört man, denn dazu fantasierten sie und improvisierten sie und bastelten daraus ihren ganz eigenen und spektakulären harmonischen Stil. Und die Texte, in deutsch und mit schönen Bildern wie "Ich bin blind vor Liebe abgestürzt/ und auf dem Weg ganz nach unten/ habe ich mich selbst überholt" (aus "Vom Kopf ins Herz") oder "Wenn man vor sich keinen Weg sieht/ heißt das nicht/ dass man rückwärts gehen soll" (aus "Dir zuliebe") sind immer so, als würde Sänger Oliver nur mit dir zusammen auf der Couch sitzen und dir Geschichten erzählen. Eben sehr persönlich.

"Wir sind Stadtkinder, die im Schatten der Industriemetropole nie den Blick für das schöne Gefühl verloren haben", sagt schon vor über 20 Jahren Oliver Ihrens in einem Interview. Das war er noch Sänger der Indie-Band Bellicoons, die mit vergrübelten Texten und verspielten Klängen kräftig gegen den damaligen Trend musizierten.

Das Prinzip findet sich auch bei KRAY!. Kein Wunder: Die Wurzeln von Oliver (Gesang), Reinhard (Bass), Stephen (Gitarren), Marcus (Gitarren), Piet (Schlagzeug) und Marc (Keyboards) finden sich eben nicht nur bei den Bellicoons, sondern u.a. auch bei Me & The Heat oder Bertha & Friends. Gestandene Mucker sind`s somit, die dieser Tage allesamt in der Kreativ- oder Musikwirtschaft im Ruhrgebiet tätig sind und ihren reizvollen, dramatisch-sensiblen Kammerpop hobbymässig professionell leben.

Und daran dürfen wir in diesem Jahr noch einmal live Anteil haben, nämlich am 6. Dezember, 20 Uhr, im Unperfekthaus in Essen. Die vergangenen Termine waren toll: Freitag, 23. August, in der Bodegas Rioja in Bochum (Lennershofstraße), Samstag, 07. September beim Bochumer Musiksommer und schon mehrmals im Essener Unperfekthaus: 06. September, 04. Oktober, 08. November.

Weitere Infos: http://www.kray.tv
Video: http://www.vimeo.com/17988615
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.