Mehr als 7.000 Euro für die RevierKids Essen "erslamt"

Anzeige
Gregor Pallast, Christoph Tiemann, Christian Thönes (Round Table), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Sebastian23 und Katinka Buddenkotte (von links) freuten sich über den hohen Erlös des Abends. Fotos: Andre Loessel Photography
Unter dem Motto “Poetry meets Kabarett” trafen sich auf Einladung des Round Table Essen-Süd vier namhafte Künstler aus den Bereichen Poetry Slam, Literatur und politisches Kabarett vor 350 Zuschauern in der Weststadthalle, um dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend zu bieten.

Dieser Abend war nun der dritte dieser Art innerhalb von vier Jahren. Schon vor Beginn der Veranstaltung war wegen des gut laufenden Verkaufs der Eintrittskarten klar, dass dank des Engagements der Mitglieder des Round Table 191 Essen-Süd eine beachtliche Spendensumme zu Gunsten der „RevierKids“ eingenommen werden würde. Und so überreichte Christian Thönes, Präsident von Round Table 191, den symbolischen Scheck über 6.191 Euro an Oberbürgermeister Thomas Kufen, der diesen stellvertretend für das Projekt RevierKids entgegennahm. Nach Auszählung der Abendkasse waren es sogar gut 7.000 Euro, die der Round Table Essen-Süd in diesem Jahr durch die Veranstaltung eingenommen hat.
Das Geld kommt dem Projekt „RevierKids“ zu Gute, welches in den Stadtteilen Hörsterfeld und Bergmannsfeld zusätzliche Freizeit- und Erlebnisangebote für Kinder im Grundschulalter ermöglicht und ihnen so den Blick über den Tellerrand ermöglicht. Oberbürgermeister Thomas Kufen lobte nicht nur den ehrenamtlichen Einsatz der Organisatoren des Events, sondern machte eindrucksvoll deutlich, dass eben nicht alle Kinder in Essen gleich gute Voraussetzungen für ihren Start in das Leben vorfinden würden. „Umso wichtiger ist es, dass in unserer Stadt Projekte wie die RevierKids so vorbildlich unterstützt werden“, erklärte der Oberbürgermeister.

Wortwitz gepaart mit nachdenklichen Tönen


Für den unterhaltsamen Teil des Abends sorgten dann die Kabarettisten und Poetry-Slammer Christoph Tiemann, Katinka Buddenkotte, Gregor Pallast, und Sebastian23. Während die Kabarettisten Tiemann und Pallast erheiternde und auch nachdenkliche Töne anstimmten, konzentrierte sich die Bestseller-Autorin Buddenkotte und der Poetry-Slammer auf das Sprachliche und den Wortwitz. Und genau von dieser Mischung war das Publikum schnell sehr angetan. So bot der Abend nicht nur ein konstant unterhaltsames Angebot, sondern sorgte wegen der verschiedenen Genres, die vertreten waren, für Abwechslung, was man nicht nur am lang anhaltenden Applaus, sondern an der generellen Begeisterung der Zuschauer ablesen konnte. So waren viele sich einig, dass sie nicht nur etwas Gutes getan haben, sondern an dem Abend auch gut unterhalten waren. „Wir sind begeistert von der Vorstellung der Künstler, dem Feedback der Zuschauer und glücklich über die hohen Einnahmen für die RevierKids“, resümierte Christian Thönes, Präsident von Round Table 191. Round Table ist ein internationaler Serviceclub mit rund 3.500 Mitgliedern in Deutschland. Weitere Informationen auf www.rt191.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.