Metal im Ground Zero

Anzeige
WhateveRemains kommen aus Herne und werden den "Metal for Mercy"-Abend eröffnen. Foto: privat
Essen: Ground Zero | Vier Heavy Metal- und Hard Rock-Konzerte am Samstag, 8. Oktober, in Frohnhausen

Am heutigen Samstag führt die Zusammenarbeit zwischen dem Metal For Mercy e.V. und dem Ground Zero in Essen erneut zu einem ganz besonderen Abend.

Eröffnet wird der Metalabend mit handgemachtem Modern Metal mitten aus dem Ruhrgebiet mit der Band „WhateveRemains“. Was auch immer übrig bleibt? Was soll das denn für ein Bandname sein? Das war der Gedanke im Jahr 2012, den Cosmo und G hatten, als klar war, dass eine Projektband nur für einen Gig zusammenkam: "Wir nehmen was auch immer übrig bleibt und machen Metal!" Im Jahr 2016 können die Jungs aus Herne es nicht abwarten, die Bühne mit ihrem Modern Melodic Metal zu stürmen. Man nehme das Beste von den besten Bands wie Alter Bridge, Trivium, Godsmack und vielen mehr und lausche gespannt dem Resultat beim Metal For Mercy – On Stage.
Nach dem Modern Metal steht Hard Rock /Heavy Metal von der Band „Cryptic Lane“ aus Castrop-Rauxel auf dem Programm. Die Band um Frontmann René Wilhelm wurde im Jahr 2009 gegründet. Seitdem konnte die Band viele gemeinsame Konzerte u.a. mit Bands wie Axxis, Brainstorm, End of Green, Mob Rules oder Negura Bunget spielen.
“Heavy Metal” steht in großen Lettern auf den T- Shirts der Ruhrpott-Metaller „Fairytale“ und mehr Beschreibung braucht die Musik der dritten Band eigentlich auch nicht. Denn Fairytale aus Recklinghausen spielen eigenständigen Metal der traditionellen Art und addieren zu ihrem Sound groovende Bay Area-Riffs hinzu, die dafür sorgen, dass der Zuhörer ein ordentliches Metal-Brett serviert bekommt. Bekannt sind „Fairytale“ vor allem für ihre intensiven Live-Shows, die neben etlichen Mitsinghymnen und straightem Metal auch jede Menge Humor bieten. Das wiederum macht die Band zu einem gefragten Live-Act, der am liebsten Konzerte mit gemischtem Publikum bestreitet und die Herausforderung, sich das Publikum zu erspielen, immer wieder mit Bravour meistert.

Essener Band rundet den Abend ab


Die Essener Metal Band „Greydon Fields“ wird als letzte Band an dem Abend auftreten. Ursprünglich war auch diese Band als reines Projekt gedacht, wurde 2008 von Gitarrist Gregor Vogt und Drummer Riccardo Vinti gegründet.
Bereits in kurzer Zeit entstanden eine ganze Reihe Songs mit Anspruch und eingängigen Melodien. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Zusammenstellung eines stabilen Line Ups, wurde die Band 2012 mit Frontmann Patrick Donath am Mikro und an der zweiten Gitarre, sowie 2013 mit Jochen Klapheck am Bass komplettiert.
Zu sehen, und vor allem zu hören, sind die vier Bands im Ground Zero, Thiesbürgerweg 24. Der Einlass am 8. Oktober ist um 18 Uhr, los geht es eine halbe Stunde später. Der Eintritt kostet 5 Euro an der Abendkasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.