Mitten ins Herz getroffen...

Anzeige
  Polizeipräsidentin wie Popstar beklatscht - Polizeikonzerte begeisterten Publikum – News!

Vereine auf Vordermann zu halten ist kein Zuckerschlecken. Anders ist es alle Jahre beim Essener Polizeichor. Der zog wieder mächtig Menschen mit seinen klangvollen Kehlen in die Philharmonie. Seit 59 Jahren: Ausverkauftes Haus. Aber, diesmal war einiges anders. Alfred Brede, Organisator, Tausendsassa, revanchierte sich für einen „Überfall“ vor 2000 Zuschauern…

Vorher hieß es Genießen. Kunstgenuss auf hohem Niveau. Das Musikrezept muss stimmen – darf Zuhörer nicht verstimmen. Perfekt geschafft von Kunst-Kenner Brede mit dem Gesamt-Dirigat von Stephan Peller. Mit Suchteffekt: Wer einmal das Polizeichor-Konzert „probiert“, verlangt nach mehr.

So Christian Hülsmann, Ex-Sportdezernent. „Ein Kollege überredete mich. Komm doch mal.“ Das war vor acht Jahren. Seitdem ist er begeisterter Wiederholungs-Zuhörer. „Ich liebe Musik, besonders Männerchöre. Freue mich, wenn zum Konzert-Schluss alle Menschen „O du fröhliche“ singen, dann schmettere ich aus voller Kehle mit…“

Zunächst gab’s göttliche Bescherung mit Prof. Jürgen Kursawa an der Orgel, den Bergischen Symphonikern, der Chorgemeinschaft EBO 1983, dem Essener Damenchor, Polizeichor Essen. Den Juwel-klaren Stimmen von Martina Rüping, Sopran, Annette Markert, Mezzosopran und Alban Lenzen - einem Bassbariton, der tief erstaunte.

Inniger Hör- und Augenschmaus - das German Marimba Duo & Page Woodworth, Violine. Mal strich das Duo himmlisch zärtlich mit den Schlägeln wie Verlängerung der Finger die Holzplatten, mal befeuerten sie die mit intensiver Körpersprache. Elfengleich Page Woodworth mit ihrer Violine.

Haste gesehen? Essener Ex-Polizeipräsidenten kommen alle Jahre wieder. Herbert Schenkelberg lächelnd: „Es ist wieder das schönste Konzert. Für jeden etwas dabei.“ Sein Highlight? „Hänsel und Gretel von Humperdinck. Die Damen singen wie die Engel.“ Und der Bassbariton? „Wenn ich als Mann die Damen bevorzuge, ist das nicht schlimm.“ Gattin Ursula schmunzelte: „Der Bassbariton ist toll.“ Übrigens, Herbert Schenkelberg ist auf dem Absprung. Er hört jetzt in Düsseldorf als Polizeipräsident auf. Der Verwaltungsjurist wechselt ins Justizministerium, übernimmt das Ressort Justizvollzug. Ein Nachfolger wird gesucht…

Ausgesucht hat längst Michael Dybowski, seit 2006 in Pension. „Dies ist heute mein 25. Essener Polizeikonzert-Besuch. Alle Ehrenämter habe ich in Essen, die bescherten mir in der letzten Woche viel Hektik. Versöhnt werde ich mit dem Konzert. Wenn die ersten Takte erklingen, finde ich innerlich wieder Ruhe. Die Programmauswahl ist wunderschön. Nicht zu schwer, nicht zu leicht.“

Halleluja! Welch ein Genuss. Stephania Fischer-Weinsziehr eilte auf die Bühne: „Haben Sie noch Luft?“ Die Polizeipräsidentin glühte, die gefächerte Gefühlswelt hatte sie durchlebt: „Gänsehaut pur; Klänge, die durch Mark und Bein ziehen.“ Man spürte ihre Begeisterung. Lobestöne von ihr prasselten auf das Gesamtensemble. Dank, Umarmung fiel auf den 1. Vorsitzenden des Polizeichores, Alfred Brede, „der es schafft, die Konzerte über Essener Grenzen anziehend zu machen; im Oktober runden Geburtstag feierte.“ Der heiße „Hüpfer“ wurde…Nö, die Lady nannte die Zahl nicht. Damals überraschten die Polizeipräsidentin und Sängerkollegen Alfred Brede…

Schmunzeln huschte nun über sein Gesicht. Er genoss den Augenblick. Zelebrierte: Wir haben hier eine Person im Saal, stadtbekannt. Sie wurde heute von vielen begrüßt, gedrückt, geküsst. Trotzdem – viele wissen nicht, dass sie an diesem Tag Geburtstag hat. Wer kann schon mit so einem Riesen-Publikum feiern?
Die Essener Polizeipräsidentin!
2000 Menschen klatschten begeistert. Echt stark – die Stephania!

Weihnachtskonzerte 2014

Samstag, 13. Dezember, 19 Uhr
Sonntag, 14. Dezember, 15 Uhr und 19.30 Uhr in der Philharmonie, Essen.
Kartenbestellung ab 2. Juli 2014:
Manfred Hubbert 0201 - 8462734
Hans-Willi Scholten 0201 - 24868896
Werner Sauerland 0201 - 756426
1
0
3 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 16.12.2013 | 16:21  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 16.12.2013 | 16:31  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 16.12.2013 | 21:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.