Schiller in Essen: Perfekter Sound

Anzeige
Machte mit seiner Klangwelten-Tour Station in Essen: Schiller. (Foto: Veranstalter)

Das Musik-Projekt Schiller ist volljährig: Vor 18 Jahren wurde es ins Leben gerufen und zum international gefeierten Erfolg von Christopher von Deylen. Seine Touren sind stets ausverkauft und er hat eine treue Fangemeinde, die sich nun zum Konzert im Essener Colosseum Theater einfand.

Elektronische Instrumental–Klassiker aus 18 Jahren, pulsierende Rhythmen und kunstvoll arrangierte Sphärenklänge: Das ist "KLANGWELTEN LIVE 2017/2018".
Ein Konzert mit Besonderheiten, denn Christopher von Deylen ist bekanntlich recht wortkarg bei seinen Auftritten - ans Publikum gerichtet: "Das ist aber nicht persönlich gemeint!". Und es gibt keine Zugabe, aber ein letztes Lied zum Abschied.
Die Show ist perfekt inszeniert. Wer irgendwann einen schlechten Sound im Colosseum Theater erleben sollte, der weiß spätestens jetzt: das muss nicht sein. Schiller zeigt, wie perfekter Sound geht.
Klassiker wie sein erstes Lied vor 18 Jahren "Glockenspiel" oder das kraftvolle "Ruhe", von Fans geliebt und neu arrangiert, werden ebenso gespielt wie Werke aus seinen jüngsten CD-Produktionen wie "Rubinrot", "Ultramarin" oder "Polarstern".
Ergänzt wurde der Auftritt durch eine perfekte und ungemein stimmige Lichtshow mit traumhaften Bildern auf der Mega LED-Leinwand: viel Natur, sphärische Farben und das alles sekundengenau abgestimmt auf den Sound.
Gibt's was zu meckern und zu kritisieren? Nein, nicht im geringsten. Was selten genug ist bei manchmal wild aus dem Boden gestampften Produktionen, nur um den aktuellen Trend zu bedienen.
Schiller setzt da auf Kontinuität. Und das seit rund 18 Jahren.

Weitere Konzerte: 16.01.18 Dortmund, 28.01.18 Düsseldorf
Infos: www.schillermusic.com
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.