Tolles Stadtteilkonzert zur interkulturellen Vermittlungsarbeit

Anzeige
UWAGA (vorne links), Kinder der Herderschule und Musiker des Folkwang Kammerorchesters Essen auf Beethovens Spuren
Alle Menschen werden Brüder 
Ein ganz besonderes Highlight durften die Kinder der Herderschule Essen-Frohnhausen erleben. In einer mehrwöchigen Workshop-Phase bekamen die Kids der 3.-4. Klassen Besuch von der vierköpfigen Band UWAGA. Gemeinsam mit den Profis begaben sie sich auf eine spannende musikalische Reise um den Komponisten Ludwig van Beethoven. Dank eines Zuschusses des Kulturbüros Essen, des Bezirkes III und der Brost-Stiftung, konnte dieses Projekt verwirklicht werden.
Spannende Darbietung in der Apostelkirche, Essen-Frohnhausen
Zahlreiche Zuschauer wollten sich das Ergebnis der Probenarbeit nicht entgehen lassen. Die Musiklehrerin der Herderschule, Sabrina Beyer freute sich sehr, dass „ihre“ Kinder an dem Projekt teilhaben durften: „Hinter uns liegen einige Wochen wunderbarer Zusammenarbeit mit der Band UWAGA. Hautnah durften die Kinder einmal klassische Instrumente erleben und was man mit ihnen machen kann“ schwärmte Sabrina Beyer. Denn auch die Musik Beethovens lässt sich mit Elementen des Jazz, Rock, dem Balkan und dem Orient darstellen.
UWAGA – Spielfreude pur
Die Band UWAGA, bestehend aus Christoph König, Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Musik, Maurice Maurer, Jazzgeiger, Akkordeonist Miroslav Nisic und Matthias Hacker am Kontrabass entführten mit ganz neuen Spieltechniken die Zuhörer in Beethovens Welt. So driftete das wohl bekannteste Werk Beethovens, die Ode an die Freude, vom eigentlichen ab, was der Begeisterung keinen Abbruch tat. Lauthals sangen die Kids die Strophen des bekannten Stückes, begleitet von orientalisch klingenden Elementen der Profimusiker und bekamen dafür einen Riesenapplaus.
Folkwang-Kammerorchester Streichquartett
Auch vier Musiker des Folkwang-Kammerorchesters gehörten zu den Mitwirkenden. So kamen die Zuhörer in den Genuss Beethovens „Für Elise“ in einer sehr rockigen Variante zu hören.
Kulturbeitrag für den Stadtteil
Anna Frost, vom Folkwang-Kammerorchesterteam und zuständig für pädagogische Projekte freute sich: „Durch die aktive Beteiligung der Kinder tragen wir zur musikalischen Weiterentwicklung erheblich bei“. Mit großem Eifer und vor allem viel Freude ließen die Kids in der 7. Symphonie Beethovens Geigen, Gitarre, Saxophon, Mundharmonika und Xylophon einfließen. „Es hat mir großen Spaß gemacht und war voll cool“ meinte einer der mitwirkenden Kids. „Hoffentlich kommt ihr wieder!“
Auf weitere Projekte dieser Art darf in Zukunft gespannt sein und wer weiß, vielleicht ist bei dem einen oder anderen Kind die Lust auf mehr Musik geweckt worden. 
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
56.575
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.03.2018 | 20:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.