1000 kleine Lichter funkelten um die Wette beim Lichtermarkt

Anzeige
Konrad, 4 Jahre, der Kleine bot gekonnt schöne Dinge an!
Von Carmen Dluzewski
Mindestens 1000 kleine Lichter funkelten beim Lichtermarkt in den Räumlichkeiten vom kath. Kinder- und Familienzentrum St. Augustin, Essen-Frohnhausen, um die Wette. Der Förderverein „Der kleine Augustin e.V.“ stellte ein wunderbar heimeliges Fest auf die Beine. Birgit Dunschen, Leiterin der Kita, freute sich über die vielen kleinen und großen Besucher. „Wir stellen auch in diesem Jahr fest, dass unsere heutige Aktion, die wir bewusst noch vor der Adventzeit anbieten, wieder sehr gut angenommen wird“ erzählte Birgit Dunschen „so wird die kommende besinnliche Zeit für alle viel entspannter“.
Von Waffelduft und zahlreichen kleinen Lichtern angelockt, strömten alle Besucher ins Kinder- und Familienzentrum St. Augustin. Nach der ersten Stärkung führten dort die Kinder in der Kirche allen Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden und Nachbarn die Geschichte von der „Maus Frederick“ vor. Jedes Kind hatte darin seine eigene Rolle, auch viele kleine Musiker gaben mit ihren Rasseln der Geschichte eine tolle Lebendigkeit.
Zurück in den Räumlichkeiten der Kita konnte man im Basar liebevoll gefertigte Dinge erwerben. Riesengroße Sterne, bemalte Kugeln und dekorative Lichttüten. Verkäuferkind Konrad, 4 Jahre, war besonders eifrig dabei, die schönen Sachen anzubieten. „Möchten Sie etwas kaufen?“ hörte man den Kleinen unermüdlich rufen und brachte damit jeden Erwachsenen zum Schmunzeln. Carmen Deus, Erzieherin im Anerkennungsjahr ist stolz: „In den letzten Wochen haben wir Erzieherinnen zusammen mit den Kindern alles zusammengestellt. Selbst die Kleinsten, unter drei Jahren, haben ihren Teil dazu beigetragen“. Plätzchen gab es ebenfalls im Angebot, aber nicht sehr lange, denn sie waren so lecker, dass sie schnell ausverkauft waren. Besondere Freude bereitete den Kindern auch die Tombola, die im Klettergarten aufgebaut war. Zahlreiche schöne Kleinigkeiten, die teils vom Förderverein, von Eltern oder auch verschiedenen Firmen gespendet wurden, brachten Kinderaugen zum Leuchten. Erzieherin Ivana Buntic: „Es macht einen Riesenspaß in die strahlenden Gesichter der Kinder zu blicken, wenn sie ihr Gewinnerlos bei mir abgeben und ich ihnen den Gewinn ausgeben darf“. Im Nachbarraum war „Mitmachen“ angesagt: hier durften transparente Fenstersterne gebastelt werden oder Lebkuchen mit Gummibärchen und Smarties verziert werden. Eine klebrige Sache, aber schön! „An diesem Samstagnachmittag ist eine richtig tolle Gelegenheit einmal außerhalb der Kita-Zeiten mit den Kindern etwas zu machen“ freute sich Erzieherin Jennifer Hageleit und sorgte dabei perfekt für genügend „Bastelmaterial“. Kuchen und Getränke gab es für alle Besucher reichlich, so dass dieser Lichtermarkt des Fördervereins „Der kleine Augustin‘“ eine tolle, abgerundete Aktion war, die bestimmt alle auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hoffen lässt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.