Die schönste Hexe für die Essener Volksbühne

Anzeige
Diese Hexe ist nun auf allen Plakaten der Essener Volksbühne zu sehen. Fotos: Gohl
 
Marc Elmhorst mit seinen Kindern Robert und Carla, Monika Westhoven mit Oliwia, Maike Wich (Essener Volksbühne) mit Greta und Julie (v.l.n.r.).
Für die Mitglieder der Jury war die Wahl nicht leicht: Unter 186 Einsendungen mussten sie das Bild finden, das sich am besten als Plakatmotiv eignete. Schließlich stand fest: Das Bild von Carla Elmhorst (5) ist das beste.

Viele tolle Bilder sind bei der Essener Volksbühne angekommen: die kleine Hexen auf ihrem Besen, in einer Wolke oder unter Sternen, über dem Feuer tanzend oder in ihrem Hexenhäuschen, oft begleitet von dem Raben Abraxas, mit Bergen oder Bäumen im Hintergrund. Die Kinder hatten mal gemalt, mal gezeichnet, manche hatten aufwändige Techniken benutzt und geklebt, geflochten oder gekratzt.
Carla Elmhorst hat mit ihrer Hexenfigur das Rennen gemacht. Ihr Bild ist nun das Plakat für das Stück, das vom 6. November bis 18. Dezember auf vielen Bühnen in Essen zu sehen ist.

Zu ihrem Gewinn gratulierten ihr am Donnerstag die Regisseurinnen Geli Stückradt und Maike Wich in ihrer Kita St. Clemens Maria Hofbauer in Essen-Altendorf. Sie überreichten der kleinen Malerin einen süßen Gruß, ein Plakat mit ihrem Bild und einen Gutschein für einen Theaterbesuch. Denn sie darf nun mit ihrer Kitagruppe „Wilde Hummeln“ kostenlos eine Vorstellung von „Die kleine Hexe“ besuchen. Wegen der vielen guten Einsendungen hat die Jury weitere sieben Bilder prämiert. Deren Malerinnen und Maler werden in den nächsten Tagen benachrichtigt und erhalten jeweils vier Freikarten.

Carla Elmhorst war sehr stolz auf ihren Gewinn. Sie hat die „Kleine Hexe“ kennengelernt, nachdem sich Kitakinder im „Literaturcafé“ der Kita zum Tag des Buches mit Otfried Preußler beschäftigt haben, die Erzieherinnen den Kindern anschließend einige Geschichten vorlasen.
Die Essener Volksbühne hatte vor den Sommerferien den Malwettbewerb ausgeschrieben, um ein Motiv für ihre diesjährige Kinderstück-Produktion „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler zu finden. Diese Hexe ist nun auf allen Plakaten der Essener Volksbühne zu sehen.

Über das Stück


Die kleine und noch sehr junge Hexe – sie ist nur 127 Jahre alt – will endlich auf dem Blocksberg mittanzen und strengt sich sehr an, eine gute Hexe zu sein. Dabei hilft ihr ihr Freund Abraxas, der Rabe. Gemeinsam bestehen die beiden eine Menge Abenteuer.
Dann muss die kleine Hexe vor den Hexenrat und der mächtigen Oberhexe beweisen, was sie kann. Die Muhme Rumpumpel, eine besonders eifersüchtige Hexe, ist jedenfalls dagegen, dass die kleine Hexe auf dem Blockberg mittanzt.
Wie die Geschichte ausgeht, erzählt das Theaterstück, das am 6. November Premiere hat. Danach fliegt die kleine Hexe bis Weihnachten jedes Wochenende durch einen anderen Essener Stadtteil.
Karten für 7 Euro können ab sofort per Mail über vorverkauf@essener-volksbuehne.de reserviert werden.

Termine


So, 6. November, 15 Uhr, Gymnasium an der Wolfskuhle, Pinxtenweg 6, Essen-Freisenbruch

Sa, 12. November, 15 Uhr, Gustav-Heinemann-Ges.schule, Schonnebeckhöfe 58-64, E-Schonnebeck
So, 13. November, 15 Uhr, Gustav-Heinemann-Ges.schule, Schonnebeckhöfe 58-64, E-Schonnebeck

Sa, 19. November, 15 Uhr, Helmholtz Gymnasium, Rosastraße 83, Essen-Rüttenscheid
Mo, 21. November, 9 und 11 Uhr, Helmholtz Gymnasium, Rosastraße 83, Essen-Rüttenscheid

Sa, 26. November, 15 Uhr, Gymnasium Werden, Grafenstraße 9, Essen-Werden
So, 27. November, 15 Uhr, Gymnasium Werden, Grafenstraße 9, Essen-Werden

Sa, 3. Dezember, 15 Uhr, Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52, Essen-Borbeck
So, 4. Dezember, 15 Uhr, Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52, Essen-Borbeck
Mo, 5. Dezember, 9 und 11 Uhr, Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52, Essen-Borbeck

Sa, 10. Dezember, 15 Uhr, Gesamtschule Bockmühle, Ohmstr. 32, Essen-Altendorf
So, 11. Dezemeber, 15 Uhr, Gesamtschule Bockmühle, Ohmstr. 32, Essen-Altendorf

Sa, 17. Dezember, 14 und 16 Uhr, Katakomben-Theater, Girardetstraße 2, Essen-Rüttenscheid
So, 18. Dezember, 14 und 16 Uhr, Katakomben-Theater, Girardetstraße 2, Essen-Rüttenscheid
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.