eat & green auf Tour

Anzeige
Ja, was wird denn da in die Erde gesteckt... Fotos: Privat
Frühling! Husch-Wusch: Dreckecken weg – Hingucker her!

Typische Handbewegung von Eat & Green? Buddeln. Bücken! Stellen Sie sich vor, es ist Frühling und alle verschlafen ihn. Kann ja nicht! Dank eat & green, dank Sabine Mehske und Stefan Maaß, die just aufblühen und glühen, wenn sie in der Erde wühlen, Stadtteil-Beete säubern, bepflanzen, gießen, immer wieder nach dem Rechten schauen… ehrenamtlich. Warum…

Die Frohnhauserin Sabine Mehske mit Stefan Maaß, Altenessen, frohlocken: „eat & green ist wieder aktiv. Wir haben den Genossenschaftsplatz sauber gemacht. Ein Beet angelegt mit Akelei, Fackellilie, Funkie, Lupine, Garten-Gloxinie, Prachtscharte, Sonnenhut. Machbar vom Spendengeld, fünf Euro, einer älteren Dame.“ DANKE. Grassamen, Gießkannen kauften Sabine und Stefan!

Nö, nen Hut gegen grelle Sonnenflut brauchen beide nicht. Aber sie haben immer viel Sonne im Herzen… Stadtteile verschönern ist ihr Ding. Nicht Meckern, sondern Mut machen, mitzumachen. „Das war jetzt unser zweiter Einsatz am Genossenschaftsplatz. Beim ersten pflanzten wir eine Erdbeere (Spende von Transition Town) und selbst gezogene Pflanzen. Wir würden uns natürlich riesig freuen, wenn noch mehr Menschen mitmachen. Dann können wir neue Beete in unser Programm aufnehmen.“

Beet-Paten, die angelegte Plätze sauber halten, bei Bedarf die Pflanzen gießen, sind immer willkommen. Ebenso Geldgeber, die eat & green mit Sachgaben, Wasser, Transport, Pflanzen, Blumenzwiebeln, Obst, Gemüsestauden unterstützen. „Wir möchten gerne an jedes Beet ein Schild aufstellen, damit man weiß, was dort wächst, dass es erlaubt ist zu naschen! Auch wer eaat & green ist, wie man uns erreichen kann. Klar, wir freuen uns immer über Leute, die uns unterstützen oder mitarbeiten möchten“, verdeutlichen die „Wühl-Mäuse“.

Lust auf Mehr? „Auf der Ehrenamtsmesse, Rathaus-Galerie, 16. April 2016, 11-16 Uhr, sind wir mit einem Stand vertreten. Erkennungszeichen: Mitmach-Mal-Aktion für Kinder. Die Bilder werden im Juni im Gemeinschaftsgarten Weuengarten, Weuenstraße 22, Altendorf, ausgestellt. Und - 2017 ist grüne Hauptstadt. Wir sind dabei!“

Beete, die eat & green pflegen, bepflanzen:
Frohnhausen:

Genossenschaftsplatz
Frohnhauser Straße, Sparkasse am Gervinusplatz
Gervinusschule Eingang Parkseite - links sowie rechts,
Ecke Kerckhoffstr./Gervinusstraße links plus rechts
Beet vor der Kirche schräg gegenüber der Alfred Krupp-Schule
Frohnhauser Marktplatz grenzt an KiTa Schwedenheim
Kölner Straße 2 sowie gegenüber (vor Kneipe am Markt)

Altenessen:
Altenessen Bhf./Parkplatz Krablerstr., Beete
Altenessener Straße 259, Berne-Brücke beidseitig
Ecke Bäuminghausstr./Altenessener Straße
Ecke Hövel-/Gladbecker Straße A52 Ausgleichsfläche
Baumbeete Altenessener Straße
Guerilla Gardening Altenessen-Süd
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.054
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.03.2016 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.