Einfach märchenhaft – diese Stadtbibliothek

Anzeige
Bücherei-Kürzungen? Das kann nur ein böses Märchen sein.

In Essen brodelt die Frohnhauser Stadtbibliothek jedenfalls mächtig. Ja, märchenhaft. Immer wieder ist die Bude brechend voll wenn Andrea Langner, Leiterin, was Besonderes an Land gezogen hat. So gewiss auch jetzt, wenn der Fischer kommt. Nö, nicht Joschka Fischer. Sondern ein seit Ewigkeiten immer wieder gefeierter Star mit Zulage: Der Fischer kommt mit seiner Frau…Eintritt frei.

Neugierig? Dann sollten die Großen für ihre Kleinen schon mal den Termin fett im Kalender anstreichen: Mittwoch, 24. April, 15 Uhr, Stadtbibliothek Essen-Frohnhausen, Sybelstraße.

Die Geschichte beginnt beim einstmals klaren, blauen Meer, das sich verändert: es wird grünlich-gräulich, schwarz, es brodelt, stinkt und schließlich tobt es. Warum? Es war einmal ein Fischer. Der fängt einen Wunderfisch. Der verspricht, alle Wünsche zu erfüllen, wenn er sein Leben behalten darf. So lässt der Fischer ihn wieder frei. Seine fiese Frau hat im Gegensatz zu ihrem Mann unendlich viele Wünsche. Ein Haus will sie erst haben, dann ein Schloss, König will sie sein, dann Kaiser, Papst und sogar Gott…

O Gott, wie mag die die Sache ausgehen?

Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Lesung und Mitmachtheater. Der Titel der Veranstaltung „Vom Fischer und seiner Frau“ nach dem gleichnamige Märchen – immer heiß diskutiert, brandaktuell, ist die Basis dafür. Autor Günter Geisler vom Story Stage Märchentheater Aschaffenburg, packt viele Überraschungen in die Geschichte mit Lösungsmöglichkeiten. Es spielen Torsten Kleemann, Agnieszka Kleemann, Günter Geisler.

Verraten wird so viel: Alles wird gut – nach 45 Minuten, für Kinder ab vier Jahre. Eintritt frei.
0
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 19.04.2013 | 09:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.