EPA - drei Buchstaben retten Essen

Anzeige
Parks, Friedhöfe wurden nach ELA geschlossen. Der Gervinuspark war der einzige, in den "Essen packt an" rein durfte, als Beweis ein Brief vom damaligen Oberbürgermeister Reiniger, der der Gruppe wie ein besorgter Vater zur Vorsicht ermahnte - bei Bedienung der Motorsäge; Schutzhelm, Schutzkleidung, Schutzbrille Voraussetzungen. "Säge-Prüfung" war Bedingung... Foto: Schattberg
Zwei Jahre nach ELA: EPA feiert zwei-Jähriges – ganz Essen ist eingeladen…!

Pfingstmontag 2014, 21 Uhr, unvergessen! Der verdammte Orkan Ela knickt Jahrhundert-Riesenbäume um wie Mikado-Stäbe. Blitzschnell reagiert Tobias Becker; er gründet die Facebook-Gruppe „Essen packt an“. Bereits Pfingstdienstag wieseln Wildfremde an der KiTa-Grevelstraße, wuchten Äste in Säcke. Die Aachener Feuerwehr holt Bäume vom Dach…EPA bleibt in aller Munde. Macht immer wieder durch neue Hilfsprojekte, mit Markus Pajonk, Kooardinator „Essen packt an“, mit der Riesen-„Engel“-Mannschaft aufmerksam…

Über 4000 „Engel“ sind einfach hilfsgeil. Alle können tierisch zupacken, anpacken, scheuen kein Schwitzen; Schuften freiwillig wie Schwerstarbeiter. Aber sie dürfen und können jetzt mal wieder feiern!

Hallo – horcht mal alle. Markus Pajonk posaunt es raus:
Freitag,10.06.2016 feiern wir ab 18 Uhr unser 2-jähriges Bestehen im Landhaus Vogelheim, Hafenstraße 181. Eingeladen sind alle Menschen, insbesondere die Ehrenamtlichen der Stadt Essen, denn „Essen packt an!“ ist das Projekt aller Bürger dieser Stadt für mehr Engagement und Miteinander.

„Essen packt an!“ steht für die innovative Lösung des Themas Bevölkerungsschutz im Zeitalter von Social Media wie Facebook, Twitter, Snapchat und Co. Das Rahmenprogramm bietet neben der Möglichkeit, ab 18 Uhr mit Gertrud Maetz-Winterscheidt und ihrem Chor zu singen, dem Ausnahme-Weltmusiker El Rubito de Granada und der deutschen Singer-/Songwriterin Katja Werker zuzuhören, viel Raum und Zeit für Gespräche rund um das Thema Ehrenamt im Allgemeinen, aber natürlich auch über „Essen packt an!“ im Speziellen.“

Jetzt das Irdische:
„Für das leibliche Wohl wird mit Nackensteaks, Curry- und Bratwürsten sowie Bier, Softdrinks und Fruchtsäften gesorgt. Die Preise werden mit zwischen 1 und 2 Euro sehr moderat sein. Neben den kostenpflichtigen Getränken wird es noch Kaffee und Wasser kostenlos geben und, wie im letzten Jahr, auch die Möglichkeit von „Suspended Coffee“. „Suspended Coffee“ wird in Deutschland auch als „aufgeschobener Kaffee“ beworben. Das heißt, einer bezahlt für zwei, schiebt also seinen Genuss für einen anderen auf, der diese finanziellen Möglichkeiten zurzeit nicht hat auf - gilt für alle antialkoholischen Getränke und natürlich auch für die Speisen.
Eine Tombola zu Gunsten „Essen packt an!“ rundet das Programm ab.“

Selbstverständlich können alle diesen Termin Bekannten, Freunden, im Büro etc. weitererzählen. Na denn – Lust auf gute Gratis-Laune? EPA hat alles im Gepäck…
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.