Essener Unternehmensverband auch nach 110 Jahren auf Wachstumskurs

Anzeige
Der Vorsitzende der EUV Dr. Henner Puppel präsentierte den Unternehmensvertretern positive Zahlen. Foto: Georg Lukas
Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung des Essener Unternehmensverbandes in Essen-Bredeney im Parkhaus Hügel statt. Dr. Henner Puppel, Vorsitzender des EUV, konnte den anwesenden Unternehmensvertretern zum 110-jährigen Jubiläum erneut positive Zahlen präsentieren. „Die gute Arbeit des Verbandes in Essen und Umgebung macht sich bezahlt. Der EUV zeigt auch im 110-ten Jahr seines Bestehens keine Ermüdungserscheinungen und wächst weiter dynamisch“, so Puppel.

110 Jahre – anhaltender Wachstumskurs


In diesem Jahr wird der Essener Unternehmensverband 110 Jahre alt. Der Verband verbindet Tradition mit Zukunft sowie Kontinuität mit Innovation – dass dieses Konzept aufgeht, belegt seit vielen Jahren die stetig wachsende Mitgliederzahl.
Im Jahr 2015 hat der EUV 35 neue Mitgliedsfirmen hinzugewonnen. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2016 sind bereits 25 Firmen dem EUV neu beigetreten. Mit 391 neuen Unternehmen, die in den vergangenen zehn Jahren Mitglied im EUV geworden sind, verzeichnet der Verband einen konstant-dynamischen Mitgliederzuwachs von durchschnittlich 26,7 Prozent pro Jahr. Von Verbandsmüdigkeit kann beim EUV damit keine Rede sein. Unter den Mitgliedern sind große Konzerne wie E.ON, Evonik, Hochtief, RWE, Siemens oder thyssenkrupp, über 90 Prozent und damit der überwiegende Teil, sind Mittelständler. Die über 30 verschiedenen Branchen im EUV zeigen die Vielfalt unter den Verbandsmitgliedern.

Im Berichtsjahr 2015 haben die EUV-Verbandsanwälte die Mitgliedsunternehmen in insgesamt 2.062 Fällen beraten oder vor Gericht vertreten. Dabei ist die Anzahl der Arbeitsgerichtsverfahren, in denen die Verbandsanwälte die Mitgliedsfirmen bundesweit vertreten haben, um 4 Prozent von 501 auf 479 Prozesse gesunken. Dafür stieg die Zahl der außergerichtlichen Beratungen im Vergleich zum Vorjahr erneut an: Von 1.529 Beratungen in 2014 auf 1.583. „Dies ist ein Beleg dafür, dass die Mitgliedsfirmen die fundierte arbeitsrechtliche Unterstützung durch unsere Verbandsanwältinnen und Anwälte schätzen“, so Puppel.

Sieger zum neuen Vorstandsmitglied gewählt


In der Mitgliederversammlung wurde das langjährige Vorstandsmitglied und Direktor der Siemens AG, Herbert K. Meyer, nach seinem Übertritt in den Ruhestand, aus dem Vorstand verabschiedet. Manfred Sieger, Leiter der Niederlassung Ruhr der Siemens AG, wird zukünftig die Vorstandsarbeit des Unternehmensverbandes unterstützen und wurde als Nachfolger von Meyer einstimmig durch die Mitgliederversammlung gewählt. Dr. Puppel dankte dem scheidenden Vorstandsmitglied Meyer für seinen langjährigen engagierten Einsatz und überreichte ihm vom Verband einen Gutschein für ein E-Bike, damit er „auch im Alter mobil bleibt.“

Traditionelles Spargelessen


Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand das traditionelle Spargelessen des EUV im Parkhaus Hügel mit über 200 Mitgliedsvertretern statt. Der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hielt die Festrede zum Thema „Europa in der Zerreißprobe? – Deutschland im Clinch?“. Die nationale sowie internationale Diskussion um Zuwanderung und Integration stand im Mittelpunkt seines Vortrags. Bosbach forderte eine europäische Lösung mit fairer Verteilung der Flüchtlinge, sieht aber für die EU keine gerechte und kurzfristige Lösung. „Ich fürchte, dass die europäische Lösung sehr, sehr lange Zeit dauern wird, denn die Länder um uns herum sind nicht aufnahmebereiter geworden; sie schlagen genau den entgegengesetzten Kurs ein“, so Bosbach mit gleichzeitig kritischem Hinweis auf die Abhängigkeit Deutschlands von der Türkei. Auch auf andere aktuelle Themen aus dem politischen Geschehen, wie den drohenden Brexit, den noch nicht ausgestandenen Grexit oder die neue Farbenlehre in der deutschen Parteienlandschaft ging Wolfgang Bosbach in seiner Festrede pointiert ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.