EX-OASE - Bagger bringen Bewegung und mehr

Anzeige
Endlich, die Bebauung an der Ex-OASE geht los... Foto: Schattberg

Es tut sich viel am verwaisten, verwilderten Riesenloch im Stadtteil Essen-Frohnhausen! Tatsache, der Krater der Ex-Oase, Nöggerathstraße, ist bereits wieder der Hinrennner. Zur Erinnerung: 2013 wurde das einstige Vergnügungsbad Opfer der Abrissbirne. Doch jetzt zieht die Mund zu Mund-Propaganda in Windeseile ihren Lauf: „Haste schon gesehen…“

Bauwagen nehmen auf dem Gelände Fahrt an. Und Bezirksbürgermeister Klaus Persch jubelt: „Endlich geht’s los!“ Tja womit? Denn da passiert sehr viel…Also, das Riesenloch der einstigen OASE wird natürlich erst verfüllt. Danach geht’s hoch mit einer 5-zügigen Kinder-Tagesstätte, Nöggerathstraße.
Mit ansehnlichen Maßen: Nutzfläche EG 487,10 m2, OG 508,25 m2 – Gesamtläche 995,35 m2. Endlich wieder Gewibbel, Gegibbel. Bauherr: Raoul Fischer, aus Münster. Freude bei Persch: „Ich hoffe, dass im nächsten Jahr der VKJ als Träger die Kita übernimmt.“
Weiter geht’s auf dem vorgelagerten Gelände – jetzt noch Parkfläche – mit VISTA, Sitz in Mönchengladbach. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, sind dort Einfamilienhäuser und 3-geschossige Wohnbebauung vorgesehen….
Hört sich nach viel frischem, buntem Leben an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
5 Kommentare
53.957
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 23.08.2017 | 17:59  
9.743
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 23.08.2017 | 18:19  
53.957
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 23.08.2017 | 20:12  
35.929
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 23.08.2017 | 22:20  
7
Wolfgang Krauß aus Essen-Steele | 31.08.2017 | 16:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.