Fußgänger schwer verletzt

Anzeige

Die Martin-Luther-Straße blieb für die Dauer von ungefähr einer Stunde heute morgen komplett gesperrt. Der Grund war ein Zusammenstoß eines Fußgängers mit einer Straßenbahn.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 14. April gegen 6.15 Uhr auf der Martin-Luther-Straße/Ecke Bunsenstraße.
Die Straßenbahn der Linie 106 befuhr die Martin-Luther-Straße in Richtung Klinikum. Ein Passant überquerte zu diesem Zeitpunkt die Martin-Luther-Straße. Er nutzte nach derzeitigem Ermittlungsstand bei Rotlicht die dortige Fußgängerfurt in Richtung Margaretenstraße.
Der 33-jährige Straßenbahnfahrer konnte das Schienenfahrzeug trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und stieß mit dem Mann zusammen.
Der 54-jährige Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen. Nach notärztlicher Behandlung brachte ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegenstand der Ermittlungen ist auch, ob der Schwerverletzte vor dem Zusammenprall Alkohol getrunken hat.
Etwaige Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201-829-0 bei der Polizei Essen zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.