Gartenleuchten im Kath. Alten- und Pflegeheim St. Anna, Essen-Altendorf

Anzeige
Tolle Lichteffekte laden zum Beobachten ein.
Von Carmen Dluzewski
Seit Wochen warteten die Bewohner und Bewohnerinnen schon gespannt auf die Illuminationen „ihres“ Gartens am Kath. Alten- und Pflegeheim St. Anna, Oberdorfstraße, Essen-Altendorf. Jetzt ist es so weit:
Bereits zum dritten Mal hatten die Koordinatorin der Sozialen Dienste, Roswitha Waschke und ihr Team den großen Garten im Innenhof zum Leuchten gebracht. Die Weihnachtsbeleuchtung ist im Keller verstaut – die Abende sind noch immer recht lang, so dass ein wenig Licht nun die Stimmung erhellen wird.
„Viele unserer Bewohner und Bewohnerinnen sind nicht mehr so mobil, dass sie zum Beispiel das Parkleuchten in der Gruga besuchen können“ erzählt Roswitha Waschke „da kam dem Team die Idee vor einigen Jahren, doch eigene Lichtinstallationen zu erstellen“. Und wer überhaupt nicht mehr sein Zimmer verlassen kann, braucht nur aus dem Fenster in den erleuchteten Garten zu schauen. Gesagt, getan, an Ideen zur Umsetzung mangelt es dem engagierten Team nicht. Ob Gruppenleitungen, Pfleger, Haustechniker, FSJler oder Ehrenamtliche – alle waren mit Eifer dabei, etwas Licht und Wärme in den Garten und damit in die Herzen zu zaubern. Da wären zum Beispiel die zwei mit Lichterketten versehenen großen Pavillions in der Mitte des Gartens. Um sie herum führt ein Rundgang die Besucher über das gesamte Gelände, vorbei an Alltagsgegenständen, die mit Lichterschläuchen eingerahmt wurden. Ein Baum, der mit zahlreichen erleuchteten bunten Gießkannen behängt ist, bringt die Menschen zum Schmunzeln. Eine Drehscheibe sorgt für Lichteffekte, die an den gesamten Häuserwenden reflektiert werden – teilweise leuchten sie bis in die Bewohnerzimmer. Eine menschengroße Pyramide, dessen Licht nacheinander in verschiedenen Farben leuchtet, lädt die Besucher zum Verweilen und Beobachten ein und noch viele, viele „Hingucker“ mit Liebe zum Detail sind zu bestaunen.
Zur Eröffnung des „Gartenleuchtens“ konnte man viele Seniorinnen und Seniorinnen dabei beobachten, wie sie die vielen tollen Lichter zum Lächeln gebracht haben. Ganz stilgerecht hatten sie sich mit Ketten und Armreifen aus Knicklichtern geschmückt.
Auch die 93jährige Therese Wenzel freut sich über die Aktion: „Ist das schön, dass wir auch im Winter unseren Garten genießen können!“ Wer sich genug auf die tollen Gartenbilder eingestimmt hatte, konnte sich in der Cafeteria bei Glühwein und Kakao aufwärmen. Noch bis zum 17.02.2017 kann das Gartenleuchten täglich bis 20.00 Uhr besucht werden.
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.