Grundsteinlegung an der Friedrichsstraße

Anzeige
Axel Kiel, EUROPA-CENTER AG, Rolf-Jörg Kadenbach, EUROPA-CENTER AG, David Etmenan, NOVUM Group, Andreas Strausfeld, BITMARCK Holding GmbH, Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, Axel Koschany, Koschany + Zimmer Architekten GmbH, Jörg Overbeck, EUROPA-CENTER AG (von links nach rechts) bei der Grundsteinlegung 3. Bauabschnitt Europacenter. Foto: Peter Prengel
Das neue EUROPA-CENTER Essen wächst - davon kann man sich Tag für Tag überzeugen. Am 24. Mai ist mit der Grundsteinlegung für den dritten und letzten Bauabschnitt der Lückenschluss an der Friedrichstraße begonnen worden. Auf dem Gelände des ehemaligen Finanzamtes entsteht auf rund 34.000 Quadratmetern ein Büro- und Hotelneubau.

Nach Fertigstellung des dritten Gebäudeteiles werden die drei Bürokomplexe Platz für rund 3.000 moderne Arbeitsplätze bieten und der Hotelneubau viele Betten für Übernachtungsgäste. "Die Entscheidung der Novum Hotel Group und der Unternehmensgruppe BITMARCK, die im nun entstehenden Gebäude einziehen werden, ist eine Bestätigung des wachsenden und attraktiven Wirtschaftsstandorts Essen", stellte Oberbürgermeister Thomas Kufen in seiner Rede anerkennend fest.

Die bereits fertig gestellten Komplexe an der Kruppstraße und an der Friedrichstraße mit 14.500 und 26.500 Quadratmetern machen das seit 2011 entstehende Ensemble komplett, das bereits der Straße "Am Europa-Center" den Namen gab. Dass der Grundstein für den letzten Bauabschnitt heute von Oberbürgermeister Thomas Kufen, Andreas Strausfeld, geschäftsführendem Gesellschafter der BITMARCK-Unternehmensgruppe, David Etmenan, geschäftsführendem Gesellschafter der Novum Hotel Group und Ralf-Jörg Kadenbach, Vorstand der EUROPA-CENTER AG, gelegt werden konnte, galt nicht immer als selbstverständlich: "Wir befinden uns an der zeitweise bekanntesten Baustelle der Stadt. Anfang des Jahres mussten innerhalb weniger Wochen gleich drei Mal die Bagger ruhen und die Kampfmittelbeseitigung anrücken", erinnerte der Oberbürgermeister an die drei Blindgängerfunde im Baubereich. "Dem Bauherren wünsche ich für die weitere Bautätigkeit nun einen reibungslosen Ablauf."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.