Kellerbrand in Altendor: 27 Menschen gerettet

Anzeige

27 Menschen musste die Feuerwehr an der Hagenbeckstraße in Altendorf aus einem Mehrfamilienhaus evakuieren. Ein Kellerbrand war die Ursache.

Aus bislang ungeklärter Ursache war am Freitagabend im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hagenbeckstraße ein Feuer ausgebrochen. Der Brandrauch zog in den Treppenraum und machte ihn als Rettungsweg komplett unbrauchbar. Alle Wohnungen waren diffus verraucht, Rauchmelder waren leider nicht installiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte standen mehrere Personen an den Fenstern und riefen um Hilfe, mit tragbaren Leitern, einer Drehleiter und später auch mit Fluchthauben durch den Treppenraum brachten die Einsatzkräfte insgesamt 27 Personen in Sicherheit.

Ein Bus der EVAG bot ihnen vorübergehend Zuflucht. Alle Personen wurden notärztlich untersucht, wobei eine Frau im weiteren Verlauf in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Parallel zur Rettung der Menschen lief die Brandbekämpfung. Diese gestaltete sich für die Einsatzkräfte äußerst schwierig, da mehrere Keller und deren umfangreicher Inhalt im Vollbrand standen. Durch labyrinthartige Zustände war der eigentliche Brandherd für die Einsatzkräfte nicht zu erreichen. Erst das Fluten des kompletten Kellerbereiches mit Schaum führte schließlich zum Löscherfolg.

Die ganze Nacht hindurch wird die Feuerwehr eine Brandwache durchführen, um sicherzustellen, dass es zu keinen Rückzündungen kommt. Die betroffenen Personen konnten nicht in ihre Wohnungen zurückkehren, da das Gebäude zurzeit nicht bewohnbar ist. Es fanden sich aber zügig Unterbringungsmöglichkeiten bei Freunden und Verwandten.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.