POLIZEI-Suchmeldung nach Geldautomat-Sprengung

Anzeige
Commerzbank Essen-Frohnhausen: Furchtbar sieht es im Innenraum nach der Geldautomat-Sprengung aus....Foto: Schattberg
NEUE INFO www.lokalkompass.de/769203.

Zeuge meldete Polizei die Explosion in der Essener Commerzbank – Scherben meterweit geschleudert – Verkehr gesperrt!


Innerhalb von nur drei Wochen wurden in Essen drei Geldautomaten gesprengt. Jetzt in Essen-Frohnhausen! 16. Juni, Freitagmorgen, 4.15 Uhr. Durch einen fürchterlichen Knall wird Markus Rohde aus dem Schlaf gerissen; springt auf; rennt ans Fenster. Sieht einen Albtraum: Die Commerzbank, Frohnhauser Straße, gleicht einer Kraterlandschaft…Eine riesige Frontscheibe flog durch die Detonation meterweit in tausend Teilchen…Im Bankraum liegt kein Teil mehr an Ort und Stelle. Scherben übersäen die Frohnhauser Straße. Drei Männer flüchten zu einem dunklen Wagen, mit Krefelder Kennzeichen…

Sofort ruft er die Polizei an. Die Straße wird gesperrt: Mommsen bis Breslauer Straße. Nix geht mehr für Pkw und Straßenbahn.

Auch Rainer Petereit lag wach um 4.15Uhr. „Meine Frau ebenfalls.“ Dann die Explosion. Wir dachten, eine Gasflasche im Dönerladen ist explodiert.“ Ärgerlich: „Es wird immer schlimmer. Die Kriminalität nimmt drastisch zu. Mich würde es nicht wundern, wenn demnächst der Nationalbank-Geldautomat, Berliner Straße, gesprengt wird; oder der Deutsche Bank Geldautomat, Ecke Berliner-/Frohnhauser Straße.

Für starken Zündstoff sorgt die dreiste Banksprengung in der Gaststätte Becker. „Die Gangster kommen immer näher. Die Banden werden dreister. Sind fast überall. Doch dass es direkt vor der „eigenen Tür“ geschieht…Eine große Sauerei.“ Carlo ist aufgeregt. „Da können doch Menschen dabei zu Schaden kommen von fliegenden Scherben!“ Auch Waltraud Schöne, Goldschmiede ist fassungslos. „Ich bin tief bestürzt. Diese kriminelle Energie macht einen immer wieder betroffen.“ Auch sie spricht vom großen Glück, dass keine vorbeigehende Person verletzt wurde.

Tatort Commerzbank 10 Uhr: Vor der zerstörten Bank läuft jetzt das Aufräumen im Sekundentakt. Drei Lieferwagen – Aufschrift Oxyd GmbH – laden Holzleisten ab. Schnell ist das Ladenlokal-Loch dicht durch Latten. Fakt: „Das Handwerkerteam rund um die Immobilie“ heißt es auf den Firmenautos – leistet Akkordarbeit.

Ein Passantin fassungslos: Eine Scheibe ist rausgeflogen? „Noch mehr ist rausgeflogen!“ Was denn? „Darf ichnicht sagen“, so der Security-Mensch. „Wann macht die Bank wieder auf? „Vielleicht in einer Woche…!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
6 Kommentare
36.012
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 16.06.2017 | 18:31  
140
Andrè M. Pietroschek aus Essen-Ruhr | 17.06.2017 | 08:51  
9.765
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 17.06.2017 | 19:42  
3.128
Ingrid Geßen aus Essen-West | 19.06.2017 | 07:40  
140
Andrè M. Pietroschek aus Essen-Ruhr | 19.06.2017 | 07:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.