Profi-Boxer Manuel Charr erleidet schwere Schussverletzung in Altendorf

Anzeige
Die Polizei fahndet mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen Youssef Hassan, (Foto: Polizei Essen)
 
Prominentes Opfer: Profi-Boxer Manuel Charr wurde in einem Imbiss an der Altendorfer Straße niedergeschossen. (Foto: ANC-NEWS)

Er ist bekannt als Profi-Boxer und durch „Promi Big Brother“: Manuel Charr (30). In der heutigen Nacht wurde der Promi in einem Imbiss auf der Altendorfer Straße angeschossen.

In der Mitteilung der Polizei wird über die Identität des bekannten Opfers noch nichts bekannt gegeben: Ein 30-jähriger Mann aus Köln erlitt in der Nacht des 2. September auf der Altendorfer Straße eine Schussverletzung.Gegen 0.45 Uhr fiel der Schuss in einem Imbiss auf der Altendorfer Straße. Anschließend flüchtete der Täter.

Der 30-Jährige wurde zunächst vor Ort versorgt, anschließend im Universitätsklinikum notoperiert. Lebensgefahr besteht aktuell nicht.

Erst später stellte sich heraus: Beim dem Verletzten handelt es sich um Profi-Boxer Manuel Charr. Seine bisherige Bilanz im Ring: 28 Siege und vier Niederlagen. Er wurde bis zum frühen Morgen operiert. Gerüchte machen die Runde: Auch Rapper Kay One (30) sei als Begleitung mit dabei gewesen. Er ist seit einigen Monaten der Promoter von Manuel Charr. Doch der Rapper dementiert: Er sei nicht dabei gewesen.

Unklar bleibt auch, warum sich Charr in Essen aufgehalten hatte. Ein Facebook-Video zeigt ihn kurz vor dem Vorfall in einer Essener Shisha-Bar.

Medien zitieren einen vermeintlichen Augenzeugen, der einen Streit mit einem Mann in Essen vermutet, der ihn in Altendorf in eine Falle gelockt habe.

Unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Max Ströbele hat die Essener Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Erste Ermittlungen führten zu einer Wohnung im Stadtteil Altendorf, in der sich der mutmaßliche Täter möglicherweise aufhalten sollte. Spezialkräfte der Polizei durchsuchten diese Wohnung am Mittwoch gegen 9.30 Uhr.

Es wurden drei Personen angetroffen. Der Gesuchte war jedoch nicht in der Wohnung.

Eine in der Wohnung anwesende Frau erlitt während der Durchsuchung einen Schock und musste kurz ärztlich behandelt werden.

Update:
Polizei fahndet öffentlich nach mutmaßlichem Schützen


Nach dem Schuss auf einen 30-jährigen Mann in einem Imbiss auf der Altendorfer Straße fahndet die Polizei mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen Youssef Hassan, geborener Al Zein. Er ist 25 Jahre alt, 1,76 Meter groß, etwa 86 Kilogramm schwer und von kräftiger Statur. Er spricht Deutsch mit Akzent, hat ein südeuropäisches Aussehen, an der rechten Schläfe eine Narbe. Anfang der Woche hatte er dunkle, kurze Haare und trug einen 5-Tage Bart.

Es muss davon ausgegangen werden, dass der Mann weiterhin bewaffnet ist!

Zur Person Manuael Charr:
Manuel Charr wurde am 10. Oktober 1984 in Beirut / Libanon als Mahmoud Omeirat Charr geboren. Er wuchs in Beirut auf. 1989 floh seine Mutter mit ihren Kindern nach Deutschland. Sein aus Syrien stammender Vater war im Libanesischen Bürgerkrieg umgekommen. Die Familie lebte im Berliner Bezirk Wedding und in Essen.

Manuel Charr begann seine sportliche Karriere im Jahr 2001 als Kickboxer in einer Privatschule in Essen. Drei Jahre später wechselte er zum professionellen Masters Gym nach Duisburg. Dort begann er eine Karriere als Thai-Kickboxer. Von 2003 bis 2005 gewann er zwei Deutsche Meisterschaften und einen Europameistertitel.

Seine Profi-Karriere begann 2005. Über ein Trainingslager des Max Schmeling Gym in Berlin verpflichtete ihn der Sauerland-Stall, dort wurde er von Trainer Ulli Wegner betreut. 2007 wechselte er zum Universum-Boxstall.

Im August unterlag Manuel Charr in Grozny dem Letten Mairis Briedis (30) durch Knockout. Sein größter Fight fand 2012 gegen Vitali Klitschko (44) in Moskau um den WM-Titel der WBO statt. Er unterlag durch technischen K.o. in der vierten Runde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Frank Blum aus Essen-West | 03.09.2015 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.