Schüler "schmuggeln" Rauschrohre nach Holland

Anzeige
Tja, die flippigen Bodelschwinghschüler haben eine weite Reise hinter sich. Von Essen nach Oostkapelle. Warum? Was packen die denn da aus den Bussen... Fotos: Privat
Wetten, dieser Tag bleibt unvergessen. Ein Leben lang!

Ein Traum wurde wahr! Mit 226 Kindern plus Lehrer, Erzieher, Ehrenamtliche und einigen Eltern sausten Mittwoch in aller Herrgotts-Frühe mehrere Großbusse von der Bodelschwingh-Schule, Altendorf. Ziel - Holland. Konkret Nordsee - Oostkapelle. Mit im big Boot der bekannte Künstler Prof. Michael Stamm, Uni Münster. Im Gepäck: Regenrohre! Nö! Nicht wirklich. Sondern Prachtstücke. Kunstvoll verändert zu Rauschrohren – mit Inhalt: Nordseesand, Geheimnisse…

Kaum stoppten die Busse, sprangen die bunten Kinder aus 44 verschiedenen Nationen wie die Grashüpfer raus. Ohhh. Staunen. Das hatten die meisten von ihnen noch nie gesehen. Nie gerochen! Die Nordsee…Wie viel Wasser! Mmmmhhh. Welch salziger Duft, Geschmack. Herrlich!

Das Kultur-Coach-Projekt war der absolute Brüller. Die Schüler ahmten mit ihren Rauschrohren Wellen nach, zeigten Formationen. Fantastisch.

Unterm Strich strahlte Schulleiterin Hanne Herz-Höhnke: „Unser künstlerischer Tagesausflug nach Oostkapelle war ein besonders schöner Tag, den alle Kinder und Erwachsene sehr genossen haben. Mit unserer „Rauschrohraktion“ und den vielen bunten Kindern sind wir am Strand bei vielen Menschen positiv sehr aufgefallen. Alles verlief reibungslos und wir sind mit überglücklichen Kindern zurück gekommen.“

Übrigens, am 1. Juni, lockt das traditionelle Riehlparkfest, ab 14 Uhr. Sie ahnen? Richtig, die Bodelschwinghschüler eröffnen mit einer Rauschrohr-Wanderung die bunten Stunden…
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8
Doris Eisenmenger aus Essen-West | 27.05.2016 | 12:20  
31.068
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 27.05.2016 | 12:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.