Sponsorenlauf bis aufs Blut...

Anzeige
Auf die Plätze! Fertig! Los.... Herder-Grundschüler vor dem Sponsorenlauf... Fotos: Schattberg
Schüler geben Gas für ihre „Herder“!

170 Grundschüler flitzen durch den Frohnhauser Gervinuspark. Es geht um Geld. Um viel Euro. Runde um Runde. Eltern feuern an. Doch nach kurzer Zeit schwenkt der sechs-jährige Onnor kurz aus; ihn zieht’s zum Papa. Dem gibt er schnell ein Küsschen. Vater Markus Brecko strahlt. „Total toll ist der Sponsorenlauf. Fantastisch. Die Kinder sind motiviert…“ Weshalb denn?

Alle Lütten im Blick haben auch die Lehrerinnen. Geht einem Kind die Puste aus? Wechselt es die Gesichtsfarbe? Aber Rektorin Elsbeth Peters kennt sie alle. „Die sind wetterhart. Heute haben wir ein trockenes Wetterloch erwischt. Letzte Woche musste der Lauf ausfallen, wegen Unwetterwarnung. Erstaulich, wie viel Eltern mithelfen, ihre Kinder beobachten.“

Fakt, alle Jahre wieder macht die Herder-Schule Sponsorenlauf – meist in Verbindung mit den Bundesjugendspielen. Da diese in diesem Jahr wegen der Baumaßnahmen auf dem Sportplatz Raumerstraße nicht stattfinden, nun der Gervinuspark.

Guck mal, der zweifach-Vater Jens Bähr ist von zig Flaschen umgeben. Bähr ist Pausen-Hit! Durstlöscher mit großer Getränkestation. Wasser - wohlige Wonne.

Stolz reckt der sechs-jährige Finn sein Ärmchen hoch. „Sechs Gummibänder!“ Mutter Vanessa Wischermann ruft: „Ich bin sehr stolz!“ Die junge Oma Tanja Han lobt: „Ich finde es prima, dass die Schule den Sponsorenlauf macht, somit kommen viele Spenden rein!“ Das erlaufene Geld, vorher mit Eltern, Verwandten, Freunden pro Runde ausgehandelt, soll die Pausen-Spiele mit Tischtennisschlägern, Rollern, Seilchen, Bällen weiter bereichern.

Fakt, die Schüler-/innen wollen unbedingt ihrer Schule helfen. Längst sind die Gummibänder ausgegangen. Lehrerin Tanja Voß macht kurzen Prozess: Striche auf die Schüler-Handrücken.

Und die Viertklässler, die bereits von den erlaufenen Sportgeräten aus Vorjahren profitierten, geben ihre ganze Laufkraft wiederum weiter an künftige Schulankömmlinge. Das Trio Maximilian, Lovelace Tim macht das Motto wahr: So weit die Füße reichen. Letztendlich reicht es Tim: Hacke offen, blutig. Doch er ist hart, bis aufs Mark! „25 Park-Runden gepackt!“ Da müssen die Sponsoren richtig tief inne Tasche packen!

Übrigens: Die Schüler liefen insgesamt 1593 Runden! Jede Runde war 400 Meter lang…
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.094
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 15.06.2016 | 20:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.