Tumulte auf der Altendorfer Straße

Anzeige
Tumulte auf der Altendorfer Straße beendete die Polizei am 26. Mai mit einem Großaufgebot. Gegen 21.20 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Essener Polizei ein. Die Mitteiler machten Angaben zu einer Vielzahl von Personen, die sich eine größtenteils verbale, zum Teil auch handgreifliche Auseinandersetzung lieferten.
Streifen aus allen Inspektionen eilten zum Einsatzort. In Höhe der Hausnummer 327 stießen die Beamten auf eine etwa 25-köpfige Personengruppe. Man stritt sich laufstark. Die Stimmung war aufgeheizt. Etwa doppelt so viele Schaulustige verfolgten das Geschehen.
Die Scheibe einer Pizzeria, dem eigentlichen Ort der Auseinandersetzung, war gesplittert. Zeugen gaben den Polizisten gegenüber an, dass in einem der geparkten Fahrzeuge Waffen versteckt worden seien. Ein Brecheisen, einen Schlagstock und Handschuhe stellten die Beamten hier sicher. Der Besitzer (21) des VW Golfs aus Oberhausen wurde in Gewahrsam genommen.
Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Tumulte die Fortsetzung einer schon länger währender Streitigkeiten zweier Männer (28, 28). Die 28-Jährigen hatten sich bereits am Vortag eine körperliche Auseinandersetzung geliefert. Gestern erlitt einer von ihnen eine leichte Verletzung am Daumen. Beide verbrachten die Nacht ebenfalls in einer Gewahrsamszelle.
Die Nationalitäten der Beteiligten sind bislang nicht eindeutig geklärt. Ihre Vernehmungen sind für die nächsten Tage angesetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.