Beschulung von Flüchtlingskindern wichtiger Schritt zur Integration

Anzeige
Silke Kaulfuß-Klein - sachkundige Bürgerin der FDP im Sozialausschuss
Die Beschulung der in Essen lebenden Flüchtlingskinder sieht die sachkundige Bürgerin der FDP im Sozialausschuss der Stadt Essen, Silke Kaulfuß-Klein, als wichtigen Schritt zur Integration und fordert daher eine personelle Aufstockung der Lehrkräfte durch das Bildungsministerium NRW.

„In den Essener Schulen stoßen die Lehrerinnen und Lehrer immer mehr an ihre Grenzen“, sagt Kaulfuß-Klein. „Die weiter steigende Zahl an Asylbewerbern sorgt auch für einen erhöhten Bedarf an Plätzen in der Seiteneinsteigerbeschulung.“

Nach Auffassung der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen leisten die Schulen einen immensen Beitrag zur Integration der Kinder und Jugendlichen und müssen entsprechende Unterstützung bekommen. Zwar hat das Land NRW der Stadt Essen im ersten Halbjahr 2015 14 zusätzliche Lehrkräfte für die Beschulung von Seiteneinsteigern bewilligt, allerdings gingen damalige Prognosen noch von deutlich weniger als halb so vielen Flüchtlingen aus, als es sich derzeit abzeichnet.

„Die Flüchtlingskinder benötigen meist nicht nur den schulischen Unterricht, sie müssen auch psychologisch intensiv betreut werden. Um dies in den Essener Schulen zu ermöglichen und um die übrigen Kinder und Jugendlichen nicht zu vernachlässigen, muss personell nachgebessert werden“, so Kaulfuß-Klein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.