FDP Essen-West fordert Marketingstrategie für Wochenmärkte

Anzeige
Martin Weber, Vorsitzender der FDP Essen-West

Verwalten der Marktzeiten allein nicht ausreichend


Die FDP Essen-West fordert von der Stadt ein Konzept zur Neuausrichtung der Essener Wochenmärkte und eine zeitgemäße mediale Bewerbung der verschiedenen Standorte. „Die Markthändler in den Essener Stadtteilen bieten frische, regionale Waren zur Nahversorgung unserer Bevölkerung an. Die Märkte stehen darüber hinaus traditionell als soziale Treffpunkte bereit“, sagt Martin Weber, Ortsvorsitzender der FDP im Essener Westen. Die stetige Negativentwicklung der Wochenmärkte insbesondere in Frohnhausen und Altendorf kann nach Meinung der Liberalen nur durch eine Marketingstrategie gestoppt werden. „Die EVB ist als städtische Tochter für den Fuhrpark der Stadt und die Organisation der Wochenmärkte zuständig. In dieser Konstellation werden wir nicht vorankommen. Im Rahmen des Stadtmarketings stehen die Märkte für eine Stärkung der Mittelzentren bereit. In sozialen Netzwerken. mit einer attraktiven und aktualisierten Internetpräsenz und durch individuell abgestimmte Veranstaltungsformate kann der Abwärtstrend gestoppt werden. Der Wochenmarkt muss sich nicht neu erfinden, er muss sich allerdings präsentieren“, so Weber.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
4.206
Norbert Rittmann aus Essen-West | 15.05.2018 | 21:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.