Ich habe nicht vor hier wegzugehen

Anzeige
Lothar Fröhse ist seit seiner Geburt in Essen zu Hause
 
Lothar Föhse ist großer Fußballfan (Foto: Privatfoto Lothar Föhse)

Lothar Föhse, Bezirksvertreter in Essen-West, stellt sich vor und gibt Einblicke in das Familienleben eines gebürtigen Esseners

„Ich habe es eine Woche in der Eifel ausgehalten, danach bin ich jede Woche zur Arbeit gependelt“, erinnert sich Lothar Föhse an die Zeit in der er beruflich in der Eifel zu tun hatte. Geboren und aufgewachsen in Essen fühlt er sich in der Großstadt zu Hause. „Essen ist eine lebendige Stadt. Es ist immer was los“, sagt der Ehemann und Vater. Auch seine Familie ist in Essen heimisch. Seine Frau hat er vor 36 Jahren hier kennengelernt und auch seine zwei Söhne sind in Essen geblieben. Die Familie spielt für den zweifachen Vater eine wichtige Rolle. Das heutige Ehepaar lernte sich bereits früh kennen und bekam im jungen Alter die zwei Söhne, die heute 31 und 28 Jahre alt sind. Nach 33 Ehejahren liegt für Lothar Föhse das Geheimnis in einer guten Kommunikation und der Möglichkeit, auch mal seine eigenen Wege zu gehen. „Reibereien gibt es immer, aber das kann man ausdiskutieren.“

Die Familie als Mittelpunkt


Seit einiger Zeit wird die Familie durch ein weiteres Mitglied ergänzt. Sein Enkelsohn ist der ganze Stolz des Bezirksvertreters. „Es ist eine ganz neue Erfahrung“, beschreibt er das Zusammensein mit dem Enkel. Bei seinen eigenen Kindern hätte er auf Grund der Arbeit nicht alles so miterleben können, wie heute bei seinem Enkel. „Das Gute ist, dass man das Kind zum Windeln wechseln an die Eltern zurückgeben kann. Meine Aufgabe ist es, ihn zu verwöhnen“, lacht der stolze Großvater. Wenn er nicht gerade die Freizeit mit seinem Enkel verbringt, trifft man ihn oft im Stadion von Borussia Mönchengladbach, denn als großer Fußballfan besitzt Lothar Föhse natürlich Dauerkarten. Seine Urlaube genießt er gerne auf Deutschlands Inseln, auch wenn man dort das Wetter so nehmen muss, wie es kommt. Bei einem Aufenthalt in Norddeutschland bei schlechtem Wetter, besuchten sie schließlich die Insel Borkum. „Dort war dann endlich gutes Wetter und wir beschlossen, nächstes Jahr wieder zu kommen. Aber dann hatten wir genau das gleiche schlechte Wetter“, lacht der Bezirksvertreter. Aber auch Städtetouren unternimmt er gerne. So genoss er mit seiner Frau die Zweisamkeit bei einer London Reise zu ihrem 25. Hochzeitstag. Um fit zu bleiben fährt der Familienvater gerne kreuz und quer durch Essen, denn nach einem Bandscheibenvorfall musste er sich sportlich gesehen umorientieren. Vor der Verletzung war er im Kampfsport aktiv.

Vom Klassenpflegschaftsvorsitzenden zum Bezirksvertreter


Aber auch die Politik spielt zu Hause eine Rolle und zu dieser ist Lothar Föhse dann auch durch seine Kinder gekommen. Bei einem Elternabend brachte er sich in eine Diskussion ein und wurde prompt zum Klassenpflegschaftsvorsitzenden gewählt. „Ich habe mir gedacht, wenn man Kleinigkeiten nicht geregelt bekommt, dann muss sich was ändern“, erinnert sich der gebürtige Essener. Seit 1995 setzt er sich nun aktiv in der Bezirksvertretung ein. Wichtig ist ihm dabei neben der Sauberkeit der Stadt auch der Haushalt. Allgemein findet Lothar Föhse: „Man sollte seine Meinung vertreten und danach immer noch in den Spiegel schauen können.“

Der West Anzeiger stellt in einer Serie die Mitglieder der Bezirksvertretung III Essen-West vor.
Im Rahmen der alle 5 Jahre stattfindenden Kommunalwahlen wird in jedem der 9 Essener Stadtbezirke eine Bezirksvertretung mit 19 Mitgliedern direkt von der Bürgerschaft gewählt. Vorsitzende bzw. Vorsitzender und gleichzeitig Repräsentant des Stadtbezirks ist die Bezirksbürgermeisterin bzw. der Bezirksbürgermeister. Beschlüsse der Bezirksvertretungen werden in öffentlicher Bezirksvertretungssitzung, an der jeder als Zuhörer/in teilnehmen kann, gefasst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.